Jahresrechnung des Kreistags: Unterkante Oberlippe statt Land unter

Anzeige
Verhalten optimistisch: Kreiskämmerer Dr. Thomas Wilk. (Foto: Archiv)

Jetzt ist der Rechnungsprüfungsausschuss am Zug: Er muss über die Jahresrechnung 2014 befinden, deren Entwurf der Kreistag in der letzten Sitzung vor der Sommerpause an das Fachgremium weitergeleitet hatte.

 
Genau auf das auf über 120 Seiten zusammengetragene Zahlenwerk schauen werden vor allem die Fachleute aus der Stabsstelle Rechnungsprüfungsangelegenheiten – Kenner der Materie und deshalb kundige Begleiter des politischen Gremiums.
 
Die vorgelegte Jahresrechnung schließt mit einem Plus von sieben Millionen Euro ab. Dies ist angesichts des Haushaltsvolumens 2014 von rund 424 Millionen Euro ein nur dünnes Finanzpolster.
 
Allerdings: Vor Monaten war noch ein Minus von drei Millionen Euro erwartet worden. Das hätte die Rücklage (2,3 Millionen Euro) komplett aufgezehrt. Dass es nun statt „Land unter“ eine „Oberkante Unterlippe“ heißt und die Rücklage aufgefüllt werden kann, hat nach Mitteilung von Kreisdirektor und Kämmerer Dr. Thomas Wilk mehrere Gründe. Dazu zählen insbesondere:
 
- 1,1 Millionen Euro weniger als prognostiziert an Kosten der Unterkunft für Bezieher von Arbeitslosengeld II.

-  500.000 Euro mehr als die kalkulierten 1,1 Millionen Euro durch die bereits im Juli 2014 verhängte Haushaltssperre für alle Bereiche der Kreisverwaltung.

 - 300.000 Euro plus durch einen gegenüber dem letzten Budgetbericht besseren Abschluss Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU).

 - 2,9 Millionen Euro zusätzlich als einmaliger Sonderposten durch die Möglichkeit, offene Rückforderungen des Jobcenters Kreis Unna gegenüber Leistungsbeziehern auch im Haushalt des Kreises (mit der Bundesagentur für Arbeit Träger des Jobcenters) bilanziell auszuweisen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.