Janine Grubert aus Unna schnupperte zwei Wochen ins Berliner Büro von Hubert Hüppe

Anzeige
Janine Grubert und Hubert Hüppe im Fahrstuhl des Reichstagsgebäudes. (Foto: privat)

Zwei spannende Wochen als Praktikantin im Deutschen Bundestag liegen hinter Janine Grubert. Nachdem sie bereits beim diesjährigen Planspiel des Bundestags „Jugend und Parlament“ das Abgeordnetensein geübt hatte, bewarb sie sich direkt beim heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Hubert Hüppe für ein Praktikum, um auch die wirkliche Arbeit eines Abgeordneten besser kennen zu lernen.

In der ersten Sitzungswoche nach der Sommerpause begleitete die 19-Jährige Hüppe auf Schritt und Tritt. Besonders spannend für sie war, dass die Schwerpunktthemen des Abgeordneten, Arzneimitteilprüfung und Bundesteilhabegesetz, aktuell im Bundestag diskutiert werden, wodurch die Schülerin an diversen Fachgesprächen und Veranstaltungen teilnehmen konnte. Natürlich nahm der Gesundheitspolitiker sie auch zu den Sitzungen der Arbeitsgruppe und des Ausschusses für Gesundheit.

„Es war interessant, Herrn Hüppe zu den unterschiedlichsten Terminen zu begleiten, da man so sehr viel über die einzelnen Themen erfahren konnte. Allerdings war es auch sehr wichtig sich darauf vorzubereiten. Dabei wurde im Büro stets geholfen und man hat sich direkt im Team aufgenommen gefühlt“, so die Unneranerin.

Ausstellung "Wege-Irrwege-Umwege“


Als Teil des Praktikantenprogramms der CDU/CSU-Bundestagsfraktion besuchte sie die Ausstellung "Wege-Irrwege-Umwege“, in der die Teilnehmer in einem nachgebauten Plenarsaal eine Plenarsitzung nachspielten. „Ich bin froh, dass es junge Menschen wie Frau Grubert gibt, die sich für Politik interessieren und auch engagieren wollen“, so Hüppe.

Schüler und Studierende, die Interesse an einem Praktikum im Berliner Abgeordnetenbüro von Hubert Hüppe haben, können sich gern mit ihrer Bewerbung an folgende Adresse wenden: hubert.hueppe@bundestag.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.