Martin Schulz - Präsident des Europäischen Parlamentes - stellt Buch in Unna vor

Anzeige
Martin Schulz, Buchautor und Präsident des Europäischen Parlamentes (Foto: Wikimedia Commons, Foto: Michael Weiss)
Unna: Lichtkunstzentrum | Die Buchhandlung Hornung freut sich, auf eine Lesung hinweisen zu können, die sie am Freitag, 24. Mai um 16:00 Uhr im Säulenkeller des Lichtkunstzentrums in Unna veranstaltet. Der Präsident des Europäischen Parlamentes Martin Schulz wird am 24.5.2013 sein neues Buch ‚Der gefesselte Riese‘ vorstellen. Der streitbare Europapolitiker wird natürlich auch Rede und Antwort zu seinen Thesen stehen. Diese stehen für ein reformiertes Europa, aber eines, das seinen Wohlstand und sein Gewicht in der Welt nur als Union erhalten kann. Niemand, auch Martin Schulz nicht, hat natürlich behauptet, dass dies ein Leichtes sein wird. Mit der Darstellung der Wichtigkeit des europäischen Parlamentes hat Martin Schulz im Grunde noch vor der Bundestagswahl schon den Europawahlkampf 2014 eröffnet. Ein Wahlkampf, der mit den direkt wählbaren Spitzenkandidaten der Fraktionen ein neues Kapital der europäischen Demokratie aufschlagen wird.

Zum Buch:

Noch nie war die Europäische Union so umstritten: Nach fünf Jahren Krise gilt sie vielen als Auslaufmodell, als Inbegriff ausufernder Bürokratie, als Wohlstandsgrab. Der Euro steht auf dem Spiel, deutsche Zeitungen lästern über die «Pleite-Griechen», während im Süden das Bild vom hässlichen Deutschen wiederauflebt. Erstmals besteht die reale Möglichkeit, dass das Projekt Europa scheitert. Aber welche Folgen hätte ein Ende des Euro oder gar der Union? Martin Schulz, der ebenso streitbare wie respektierte Präsident des Europaparlaments, zeichnet ein realistisches und daher umso beunruhigenderes Szenario: Der europäische Binnenmarkt könnte zerfallen, die Arbeitslosigkeit weiter steigen, Europas Staaten wären den USA oder Schwellenländern wie China hoffnungslos unterlegen, während von innen ein neuer Rechtspopulismus droht. Auf provokante Weise räumt Martin Schulz mit den Illusionen der Europaskeptiker auf – und plädiert für eine echte europäische Demokratie, ein starkes Europa, dessen soziale Gerechtigkeit weiterhin weltweit als Vorbild gelten kann. Nur wenn wir unsere Errungenschaften selbstbewusst verteidigen, können wir unseren Wohlstand sichern und unseren Kontinent vor der Bedeutungslosigkeit bewahren. Eine Streitschrift, die zugleich einen Ausweg aus der Krise weist. (Rowohlt Verlag)

Zur Person:

Martin Schulz, geboren 1955 nahe der deutsch-niederländisch-belgischen Grenze, arbeitete lange Jahre als selbständiger Buchhändler, bis er 1994 in das Europäische Parlament gewählt wurde. Dort stieg er 2004 zum Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Fraktion auf, seit Januar 2012 ist er Präsident des Europäischen Parlaments.

http://www.martin-schulz.info/

Zur Veranstaltung:

Buchhandlung Hornung lädt ein zur Lesung:
Martin Schulz: Der gefesselte Riese. Europas letzte Chance
Zeit: Freitag 24.5.2013, 16:00
Ort: Säulenkeller – im Zentrum für internationale Lichtkunst
Eintritt frei
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.