Staatssekretär Brauksiepe besucht das Logistikbataillon 7 in Unna

Anzeige
V.l.: OTL Frank Dannenberg, OTL i.G. Dennis Krüger, ROAR Rolf-Dieter Eikelmann, MdB Hubert Hüppe, StS Dr. Ralf Brauksiepe, OTL Andreas Bock, Hptm. Gerrit Leder (Foto: Hptm. Roche/Bundeswehr)
Unna: Glückauf-Kaserne |

Über die Aufgaben und die Situation der Soldatinnen und Soldaten sowie der zivilen Mitarbeiter am Bundeswehrstandort Unna informierte sich der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung, Dr. Ralf Brauksiepe, bei seinem Besuch in der Glückauf-Kaserne.

Der Staatssekretär wurde vom Kommandeur des Logistikbataillons 7, Oberstleutnant Andreas Bock, empfangen, der nach der Begrüßung über Struktur, Personalsituation, Auftragslage und Einsatzverpflichtungen des Bataillons informierte. Das Logistikbataillon 7 stellt die logistische Unterstützung der Panzerbrigade 21 im gesamten Aufgabenspektrum des Heeres sicher.

Auch der Leiter des Bundeswehrdienstleistungszentrums Düsseldorf, Rolf-Dieter Eikelmann, sowie der Leiter des Kraftfahrausbildungszentrums Unna, Hauptmann Gerrit Leder, haben ihre am Standort ansässigen Dienststellen vorgestellt.

Im Anschluss haben sich die Besucher – Brauksiepe wurde von seinem Bundestagskollegen Hubert Hüppe begleitet – in das praktische Verfahren einer Befehlsausgabe zur Verlegung einer Fahrzeugkolonne einweisen lassen. Hintergrund war die anstehende Verlegung des Logistikbataillons 7 mit 650 Soldatinnen und Soldaten für zwei Wochen auf den Truppenübungsplatz in Putlos.

Kasernenrunde

Im Kraftfahrausbildungszentrum Militärkraftfahrlehrer werden neben den Fahrschülerinnen und Fahrschülern auch angehende Fahrlehrer betreut und ausgebildet. Brauksiepe wurde die militärische Kraftfahrausbildung an verschiedenen Fahrzeugen der Bundeswehr vorgeführt. Der Staatssekretär nutzte die Gelegenheit, um in Begleitung eines Fahrlehrers auf einer Kasernenrunde mit einem Bundeswehr-Lkw hierzu einen praxisorientierten Einblick zu bekommen.

Eine Gesprächsrunde mit den Kompaniechefs und den Vertrauenspersonen des Logistikbataillons 7 sowie dem Gesamtpersonalrat des Bundeswehrdienstleistungszentrums rundete den Besuch ab. Dabei ging es vor allem um den Standort Unna zu dem „das Bundesministerium der Verteidigung steht“, so Staatsekretär Brauksiepe.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.