"Unna Mitte" - Richtfest für Generationenhaus Weberstraße

Anzeige
Der Rohbau ist vollendet: v.l. Matthias Fischer (geschäftsführer UKBS), (Renate Nick (2. Bürgermeisterin Unna), Volker König (UKBS), Theodor Rieke (Aufsichtsrat UKBS)
Unna: Unna |

Der Dachstuhl ist gerichtet für das Mehrgenerationen-Wohnen in der Weberstraße. Nach nur neun Monaten feierte das Gemeinschaftsprojekt von UKBS, dem Verein "Neue Wohnformen Unna" und der Interessengemeinschaft "Mehrgenerationen-Wohnen" jetzt Richtfest.



UKBS-Aufsichtsrat Theodor Rieke schrieb dem Wohnprojekt eine Vorreiterrolle zu, die in die Zeit passe. "Denn immer mehr Menschen möchten künftig nicht isoliert leben."
Für die Gestaltung des Mehrgenerationwohnens zeichnet Architekt Martin Kolander verantwortlich, der gemeinsam mit Handwerkern den Richtspruch verkündete. In dem Komplex am ehemaligen Sportplatz Weberstraße, in den ab Frühjahr 2017 die ersten Bewohner einziehen sollen, entstehen 24 Mietwohnungen zwischen 52 und 105 qm, inkl. Loggien und Dachterrassen.

Von herkömmlichen Mietwohnungen unterscheiden sie sich durch große Gemeinschaftsräume und durchgängige Barrierefreiheit. Vorausschauend werden in allen Zimmern elektrische Rollläden installiert, die Fußbodenheizung wird mit kostensparender Energietechnik betrieben. Die Gruppe "Unna-Mitte" verfügt über 25 Pkw- sowie 48 Radstellplätze in einer Tiefgarage. Gesamtkosten: rund 5,4 Mio. Euro.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.