Unnaer Realschüler im Landtag

Anzeige
Die Sozialwissenschafts-Schüler der Hellweg-Realschule und ihre Lehrer bei dem Besuch im Landtag Nordrhein-Westfalens. (Foto: privat)
Unna: Unna |

Einen besonderen „Lernort“ suchten jetzt Schüler der Hellweg-Realschule auf: im nordrhein-westfälischen Landtag gewährte der heimische SPD-Abgeordnete Hartmut Ganzke Einblick hinter die Kulissen.



Die Sowi-Kurse des achten und neunten Jahrgangs hatten sich zusammen mit den Fachlehrern Erika Kaiser und Martin Itter auf den Weg gemacht, um sich vor Ort über die Arbeit der Abgeordneten zu informieren. Der Besucherdienst erläuterte der Gruppe zunächst die Abläufe im Landtag, bevor der Landtagsabgeordnete Hartmut Ganzke mit den Schülern ins Gespräch kam.

In der Diskussion mit dem Politiker ging es unter anderem um die Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre bei Landtagswahlen – aktuell berät im Landtag eine Kommission über Änderungen an der Landesverfassung.

„Wir sind uns sicher, dass die Jugendlichen heute in der Regel den Reifegrad haben, eine Wahlentscheidung zu treffen. Unsere Demokratie lebt von einer regen Beteiligung aller Altersschichten“, ist sich Hartmut Ganzke sicher. Demnach spricht sich die SPD für eine Senkung des aktuellen Wahlalters von 18 auf 16 Jahre aus.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.