Abendvisite im EK Unna: Diagnostik und Therapie bei Darmkrebs

Wann? 23.03.2017 19:00 Uhr

Wo? Evangelisches Krankenhaus , Holbeinstraße 10, 59423 Unna DE
Anzeige
Dr. Golo Brodik (r.), Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, und Dr. Rainer Kunterding, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, informieren über Behandlung und Heilungschancen bei Darmkrebs. (Foto: EK Unna)
Unna: Evangelisches Krankenhaus |

Jedes Jahr erkranken in Deutschland rund 73.000 Menschen an Darmkrebs. Damit ist Darmkrebs das häufigste Krebsleiden. Die gute Nachricht: Bei über 80 Prozent aller Darmkrebs-Erkrankungen kann eine dauerhafte Heilung erreicht werden, selbst wenn die Erkrankung in einem fortgeschrittenen Stadium erkannt wird. Wie dies möglich ist, darüber informieren im Rahmen der Reihe „Abendvisite“ im Evangelischen Krankenhaus (EK) Unna die beiden Chefärzte Dr. Golo Brodik (Allgemein- und Viszeralchirurgie) und Dr. Rainer Kunterding (Innere Medizin). Am Donnerstag, 23. März, 19 Uhr, schildern sie aus internistischer und aus chirurgischer Sicht Neuigkeiten aus Therapie und Diagnostik.

„Wird die Erkrankung früh erkannt, ist sie sogar in 100 Prozent der Fälle dauerhaft heilbar“, erklären der Internist Kunterding und der Chirurg Brodik. Um dies zu erreichen, müssen alle für die Behandlung erforderlichen Fachabteilungen eng zusammenarbeiten. Neben den federführenden Abteilungen Innere Medizin und Allgemein- und Viszeralchirurgie treffen sich im Darmzentrum des EK Unna hoch spezialisierte Fachärzte mitbehandelnder Fachbereiche sowie qualifiziertes Pflegepersonal, um das individuell beste Behandlungskonzept für den einzelnen Patienten zu erstellen - immer orientiert an den modernsten wissenschaftlich bewiesenen Empfehlungen der Fachgesellschaften. Grundlagen der individuellen Behandlungen sind die Empfehlungen der Deutschen Krebsgesellschaft.

Zertifizierung in Vorbereitung

Aktuell bereiten die Teams der Inneren Medizin und der Allgemein- und Viszeralchirurgie die Zertifizierung nach den Kriterien des Westdeutschen Darmzentrums vor. Damit wird das Darmzentrum jedes Jahr im Auftrag von speziell ermächtigten Prüfärzten (Fachexperten) besucht und überprüft.

Die medizinische und pflegerische Zusammenarbeit wie auch die modernste technische und räumliche Ausstattung werden Golo Brodik und Rainer Kunterding im Rahmen ihrer „Abendvisite“ genauer vorstellen. Gleichzeitig haben die Besucher im Anschluss an den Vortrag Gelegenheit, mit den beiden Chefärzten ins Gespräch zu kommen und in einem kleinen Rundgang die Räume der Endoskopie kennenzulernen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltungsreihe ist wie immer frei.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.