Buch gibt Übersicht über die 40 Licht-Installationen in der Hellweg-Region

Anzeige
Der künstlerische Leiter Matthias Wagner K, Projekt-­Geschäftsführerin Sigrun Krauß und Daniela Berglehn von der RWE-Stiftung präsentieren das Buch und den Lichtreise-Koffer. (Foto: Stengl)
Unna: Unna |

"Es gibt keine Region, die so voll ist von Lichtkunst, wie der Hellweg“, betont Sigrun Krauß. Der Geschäftsführerin des Projekts „Hellweg – ein Lichtweg“ ist es wichtig, dass die Menschen die Lichtkunst in der Region kennenlernen.

Der gleichnamige Katalog soll dabei helfen. Er gibt einen Überblick über das größte Lichtkunst-Projekt im urbanen Raum. 40 Lichtkunst-Installationen sind in den vergangenen zwölf Jahren in der Region entstanden, Kunstwerke, die nur in ihrer Umgebung erfahrbar sind: In Unna, Bergkamen, Bönen, Schwerte, Ahlen, Lünen, Lippstadt, Fröndenberg, ­Soest und Hamm. Jedes dieser Werke ist im Katalog vertreten.

Vor allem Kinder und Jugendliche sollen einen Zugang zur Lichtkunst erfahren. Dazu wurde ein Lichtkunst-Koffer zusammengestellt mit Fahrten, die speziell für Familien geeignet sind. jögl
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.