Einsteigen in den Ritterkampf

Anzeige
Historisches Treiben auf dem Westfalenmarkt: Ritter Jens von der Ruhr (re.) sowie Wolfgang Leiendecker (li.) und Walter Kratz (Mitte) vom City Werbering empfangen Unnas Bürger am Wochenende zu einem Ausflug ins Mittelalter.

Mittelalterlich gekleidete Musikanten ziehen mit Trommel und Laute über den Unnaer Marktplatz. Ritter kämpfen mit klirrenden Schwertern und Gaukler unterhalten die Laufkundschaft. Dieses lebendige Schauspiel des Historischen Westfalenmarkts lädt am 2. und 3. Mai zum Mitmachen ein.



Wer sich der ganz großen Herausforderung stellen möchte, kann im spielerischen Kampf gegen die Rittergruppe „Leones Pugnae" antreten. Die Rittersleut‘ führen immer wieder kleine Schauspiele auf und erklären während der Veranstaltung Waffen, Rüstzeug und alle Fragen zum Mittelalter. Am Sonntag kommt Verstärkung von einem gewandeten Ritter zu Pferd hinzu. Für kurzweilige Abwechslung sorgen außerdem die Gauklerin Melania, die Märchenerzählerin Fabulix und die Musikanten der „Wirren Köpfe“.


Westfalenmarkt lädt zum Mitmachen ein

Selbstverständlich sollen auch die kleinen Gäste beim mittelalterlichen Treiben mitmischen – beim Bogenschießen mit „Aynar“ oder beim Kinderschmied „Ranak vom See“. Jenseits des Marktplatzes bietet sich den Kindern Unterhaltung aus der „Jetztzeit“: Antenne Unna lädt zum Mitmachradio an ihren Stand ein. Die Kinderkunstwerkstatt hat auf der Bahnhofstraße Basteleien mit Holz vorbereitet. Und vor der Sparkasse steht ein Kinderkarussell.

Das Herz der Veranstaltung sind die historisch nachempfundenen Marktstände, an denen es außergewöhnliche Waren und Leckerbissen zu kaufen gibt. Getöpfertes, Perlen, Schmuck, Trinkhörner, Klingen, Holzschnitzereien und Ritterspielzeug werden feilgeboten. Längst vergangene Tage werden beim Historischen Westfalenmarkt lebendig und geben einen Eindruck, wie es vor rund 200 Jahren in unserer Hellwegstadt gewesen sein könnte. Denn seit etwa 1290 hat Unna Stadt- und Marktrecht. Dieser Westfalenmarkt hat damit tatsächlich einen historischen Hintergrund.

Öffnungszeiten Historischer Westfalenmarkt:
Samstag (2.5.): 10 bis 19 Uhr
Sonntag (3.5.) 11 bis 19 Uhr

Verkaufsoffener Sonntag (3.5.) in der Innenstadt und im Gewerbegebiets Feldstraße:
13 bis 18 Uhr.

Highlight für die „Nachwuchs-Ritter“:
„Kinderschlacht“ jeweils Samstag und Sonntag um 12, 14 und 16 Uhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.