Schulanfänger brauchen Schulwegtraining

Anzeige

Am 25. August beginnt die Schule wieder und viele Erstklässler werden ihren Schulweg alleine gehen. Weil Schulanfänger auch Verkehrsanfänger sind und weil sie aufgrund ihres Alters und Entwicklungsstandes im Straßenverkehr zu den schwachen Verkehrsteilnehmern gehören, widmen ihnen nicht nur ihre Eltern, sondern auch die Polizei und die Verkehrswachten besondere Aufmerksamkeit.

ABC-Schützen haben auch im Straßenverkehr nur „Anfängerkenntnisse“ und kennen viele Verkehrsregeln noch nicht. Eltern sollten daher ihren Kindern beim „Schulwegtraining“ erklären, was sie im Straßenverkehr zu beachten haben. Eine verantwortungsvolle Aufgabe, die Zeit, Geduld und Einfühlungsvermögen erfordert.

Tipps zum sicheren Schulweg

• Eltern sollten den sichersten Weg zur Schule ermitteln. Das ist nicht immer der kürzeste, aber mit Sicherheit der beste Weg. Dabei ist auch an den Rückweg zu denken, da mittags ein anderes Verkehrsaufkommen herrschen kann.
• Eltern sollten den Schulweg mehrfach gemeinsam mit ihrem Kind gehen und Gefahrenpunkte auf dem Weg erklären und ihrem Kind erklären, dass es die Straße nur an gesicherten Stellen überqueren darf, also an Ampeln, Zebrastreifen, Schülerlotsenpunkten.
• Zudem sollte den Kindern gezeigt werden, wie diese sich richtig im Straßenverkehr verhalten sollten.

Um zu kontrollieren, ob die Kinder den Schulweg sicher gehen können, bietet sich ein Rollentausch an: Nun führen die Kinder ihre Eltern zur Schule und erklären, was sie sehen und was deshalb zu tun ist.

Unvorhersehbares

Zudem sollte auch über Unvorhersehbares gesprochen werden:
• Was tun bei einer defekten Ampel?
• Wie verhalte ich mich an einer Baustelle?
• Was mache ich, wenn der Gehweg komplett zugeparkt ist?

Auch mit Kindern, die mit dem Schulbus oder öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, sollte ein richtigen Verhalten eingeübt werden – an der Bushaltestelle, beim Ein- und Aussteigen und auch im Bus selbst.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.