Viele Menschen sind Weihnachten allein und in Einsamkeit zu Hause

Anzeige
Redaktionsleiter Egbert Teimann auf dem Kreis-Seniorentag am 1. Oktober 2014 in der Stadthalle Unna ■ Foto © Jürgen Thoms

Aktuelle Themen in der neuen Ausgabe Nummer 1/2015
der Kreis-Seniorenzeitung



KREIS UNNA ■ Viele Menschen werden Weihnachten allein und in Einsamkeit zu Hause verbringen. Das Kreis-Seniorenmagazin „Unsere Zeitung“ hat sich dieser Problematik in seiner neuen Ausgabe angenommen, die in diesen Tagen gerade rechtzeitig zum Fest erschienen ist und von Landrat Michael Makiolla für die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger herausgegeben wird. Nach einer aktuellen Untersuchung werden demnach in Deutschland rund 1,6 Millionen Menschen Weihnachten allein verbringen, obwohl es allgemein als Fest der Liebe und Gemeinsamkeit gilt.


Aktuelle Informationen, Wissenswertes, Unterhaltsames
Darüber hinaus enthält die neue Ausgabe der Kreis-Seniorenzeitung wieder aktuelle Informationen, Wissenswertes und Unterhaltsames. „Menschenrechte für das Alter“ - so lautet zum Beispiel der Senioren-Wunsch für das neue Jahr. Auch wird die mögliche berufliche „Auszeit“ bei der Pflege von Familienangehörigen thematisiert. Fragen zur Betreuung und Hilfen bei Demenzerkrankung sind ebenso enthalten wie Informationen zur Aktion „Senioren helfen Senioren“, zum Seniorensport und zur Sicherheit im Wohnquartier.

Es wird ausführlich über die Seniorentage des Kreises und auch der Stadt Unna berichtet. Auf der Promi-Seite wird diesmal die ZDF-Wetterfee Inge Niedek vorgestellt, die 2014 in Deutschland fahrradfreundlichste Persönlichkeit des Jahres wurde.

Senioren berichten für Gleichaltrige
Auch haben einige Senioren den Pegasus geritten und für die Gleichaltrigen zur Feder gegriffen. Evamarie Baus-Hoffmann (Fröndenberg) berichtet über Weihnachten im Kriegsjahr 1917, Wilma Frohne (Schwerte) schildert in einer Tiergeschichte die Erlebnisse mit dem gefiederten Wachtposten Conni und Waltraut Vieregge (Werne-Stockum) kritisiert, dass heute nur akzeptiert wird, was gefällt und Spaß macht. Mit seinem Gedicht „Glück“ spricht schließlich Harry Eicke (Fröndenberg) allen Älteren nachhaltig Lebensmut zu.

„Unsere Zeitung“ liegt übrigens in allen öffentlichen Dienststellen der Städte und Gemeinden wie auch des Kreises Unna öffentlich aus und kann kostenfrei mitgenommen werden.

09.12.14 19:07:43
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
10.145
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 10.12.2014 | 20:19  
9.677
Jürgen Thoms aus Unna | 11.12.2014 | 10:06  
10.145
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 11.12.2014 | 17:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.