Ich bin die ERSTE! Weihnachtsdeko in den Geschäften angekommen

Anzeige
Ja, es ist wahr: Es gibt bereits die erste Weihnachtsdeko zu kaufen. (Foto: Rike/Pixelio.de)

Osterhasen im Januar? Spekulatius im September? Da haben wir uns doch schon dran gewöhnt. Jedes Jahr aufs Neue entbrennt schon fast ein kleiner Wettstreit, wer denn wohl als erstes weihnachtliche Accessoires in den Geschäften entdeckt. Und in diesem Jahr kann ich glaube ich mit ruhigem Gewissen sagen: Ich bin die ERSTE!

Denn was ich heute in der Unnaer Tedi-Filiale in der Fußgängerzone entdeckt habe, konnte ich zunächst nicht glauben: Da standen sie, sauber aufgebaut: Schneekugeln mit Nikoläusen, Teelichter in Tannenbaumform, Keramikweihnachtsmänner und und und. Das komplette Weihnachtsdekosortiment - und es ist gerade einmal Ende August, noch sind Sommerferien. Das ganze prominent platziert direkt im Eingangsbereich auf einem großen Tisch.

Jetzt mal ehrlich, wer kauft jetzt so etwas? Also gut, Spekulatius schmecken auch mal bei erst herbstlichen Temperaturen im September. Aber wer stellt sich bei hochsommerlichen Temperaturen ein Christkindteelicht auf? Und welcher Einkäufer denkt sich so etwas aus?

Aber wer weiß, vielleicht werde ich hier ja gerade Opfer einer ausgeklügelten Marketingstrategie, die folgendermaßen lautet: Wir stellen schon im Hochsommer Weihnachtsdeko in die Läden, die Kunden sehen das, ärgern sich drüber, irgendwann schreibt einer im Internet drüber, es kommen noch mehr Leute zum Gucken, die dann ganz andere Sachen kaufen. Und schon haben wir unseren Umsatz gesteigert.

Darauf einen Glühwein! Prost!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.