Olaf Kraus lud ein zur 23. Tattoo Party

Anzeige
Foto: Jörg Prochnow
 
Foto: Jörg Prochnow
Unna: Salzwiese |

Die Salzwiese in Königsborn wurde am Samstag, 6. August, wieder einmal zum Mekka der Liebhaber von Hautkunst. Tattoo-Künstler Olaf Kraus aus Königsborn lud ein zur 23. Tattoo Party

Auch wenn überwiegend muskelbepackte Biker mit tätowierten Armen die Szene beherrschen, betont Organisator Olaf Kraus immer wieder: „Die jährliche Tattoo-Party ist und bleibt ein Familienfest für alle Generationen – und zwar auch in Zukunft kostenlos für alle Besucher, ob jung oder alt.“ Leider ziehen in dieser Zukunft dunkle Wolken am Horizont auf, da die Stadt Unna plant, ein Teil der Salzwiese zu bebauen. Und zwar den genau den Teil, auf dem die Bühne der beliebten Veranstaltung steht. Ca. 800 Quadratmeter würden dann verloren gehen. Kraus selbst versteht diese Überlegungen nicht, da seiner Meinung nach genug Freiflächen in Königsborn zur Verfügung stehen und ist sich sicher, dass viele Königsborner seiner Meinung sind. Zumal die Stadt Unna durchaus daran interessiert ist, dass die Tattoo Party in Zukunft Bestand hat.
Der Stimmung haben diese Sorgen indes keinen Abbruch getan, eher war es das wechselhafte Wetter, was leider viele zuhause hielt. Die dann doch kamen, fanden wie in jedem Jahr ein abwechslungsreiches Programm vor, moderiert von Lothar Baltrusch.
Vieles war neu, einiges schon bekannt. So zum Beispiel die Bike und US-Car Show, wo jeder teilnehmen konnte. Die schönsten Fahrzeuge beider Kategorien wurden am Ende prämiert.
Das Amerikanische Wrestling war ein neuer Programmpunkt, der überwiegen das jüngere Publikum ansprach. Mehrere Gruppen junger Männer aus Holland und Belgien zeigten hier gekonnte Akrobatik, ohne sich zu verletzen. Parallel dazu konnte man sich an der künstlichen Kuh Berta im Wettmelken versuchen. Der Sieger schaffte es, in zwei Minuten, Berta 3,3 Liter Kunstmilch zu entlocken. Natürlich handelte es sich hierbei keineswegs um das echte Lebensmittel, sondern um mit Lebensmittelfarbe vermischtes Wasser. Den musikalischen Teil am Nachmittag und frühen Abend steuerte die Hot Flesh Company bei, eine heimische Coverband aus Unna.
Natürlich durften die beliebtesten Programmpunkte auch bei der 23. Tattoo Party in diesem Jahr nicht fehlen. Den gepiercten Schweinekopf ersteigerte Christian Gartke (41). Diesen Spaß ließ sich der Dachdecker aus Dortmund immerhin 1030,30 Euro kosten, die, wie immer an den Tierschutzverein Unna gingen. Gartke ist, wie viele andere auch, seit vielen Jahren schon treuer Besucher der Party. Kurz nach achtzehn Uhr startete dann der Tattoo Contest für die schönsten Exemplare der Hautkunst. Zu gewinnen gab es hier zehn Pokale. Sieger wurde Marco Pfriemer aus Mannheim, auf den zweiten Platz kam Sebastian Prodöhl aus Dortmund. Den dritten Platz belegte Carine Denecke. Im Anschluss daran trauten sich vier Damen auf die Bühne für die Wahl der „Miss Wet T-Shirt“, ein Programmpunkt, auf den sicherlich viele, vor allem männliche Besucher warteten.
Organisator Olaf Kraus ließ es sich nicht nehmen, die Damen selbst mit dem Wasserschlauch naß zu spritzen. Belohnt wurde ihr Mut mit Reisegutscheinen. Siegerin wurde Lisa Kolodziski, Sängerin der Hot Flesh Company. Der diesjährige „Tattoo-Theo Gedächtnispokal“ ging an Hondo aus Gummersbach, der sein erstes Tattoo vor über 20 Jahren bei Olaf „stechen“ ließ. Tattoo-Theo, der vor acht Jahren starb, war langjähriger Unterstützer und Helfer der Tattoo Party und wie Kraus selbst auch im Tierschutz tätig. Da die Musiker von „Mr. Blue“ aus Gelsenkirchen auf der Anfahrt leider ganze vier Stunden im Stau stecken, startete der musikalische Hauptakt dann mit leichter Verspätung. Danach sorgte ein Feuerjongleur für Unterhaltung. Nach der obligatorischen Stripshow endete die beliebte Veranstaltung mit dem zweiten Auftritt von „Mr. Blue“ gegen kurz nach zwölf.
Für die übernächste Party hat Olaf Kraus übrigens etwas ganz besonderes vor. Als musikalischer Hauptakt ist die Rammstein-Coverband Eisenzeit vorgesehen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.