9. Montanhydraulik Business-Cup: Henkelpott wandert wieder nach Stuttgart

Anzeige
Gelungenes Turnier vor großer Zuschauerkulisse mit rund 500 beteiligten Sportlern von 26 Unternehmensteams aus ganz Deutschland: Der Montanhydraulik-Businesscup. (Foto: HSC)

Was haben die Champions League und der Montanhydraulik Business-Cup des Holzwickeder Sport Clubs (HSC) gemeinsam? Bei beiden Turnieren gelang es in diesem Jahr einer Mannschaft erstmals, den Titel zu verteidigen und den Henkelpott für ein weiteres Jahr mit nach Hause zu nehmen.

Was Real Madrid in der Königsklasse gelang, schaffte die Lapp-Unternehmensgruppe aus Stuttgart beim Business-Cup. Bereits im Vorfeld hoch eingeschätzt, konnten die Schwaben am Samstag den Henkelpott zum zweiten Mal nach 2016 in den Holzwickeder Abendhimmel recken. Enorm stark präsentierten sich die Holzwickeder Teams.

Die Auswahl von Montanhydraulik musste sich erst im Finale Lapp mit 1 : 4 beugen, spielte aber ganz stark. Dritter wurde das starke Team des Urlaubsgurus nach einem 4 : 3 im Neunmeterschießen gegen Wiederholt. Nach Achtelfinal- und Viertelfinaleinzug in den vergangenen beiden Jahren kündigte das Team an, dass mit ihm vielleicht bereit im nächsten Jahr ganz stark zu rechnen ist. Geschäftsführer Daniel Krahn jedenfalls war vollauf zufrieden. Und auch die Auswahl der Gemeinde Holzwickede und Rhenus enttäuschten nicht. Die Gemeinde unterlag spät im Viertelfinale Montanhydraulik mit 2 : 4. Rhenus zog mit 2 : 5 gegen Wiederholt den Kürzeren. Für Mitfavorit Sonepar war allerdings bereits im Achtelfinale Schluss.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.