9.100 Läufer beim VIVAWEST-Marathon: SuS Oberaden mit dabei

Anzeige
Industriekultur betrachten und dabei Marathon laufen: Die Sportler des SuS Oberaden. (Foto: Fuhrwerk)

Auch in diesem Jahr beteiligten sich Läuferinnen und Läufer des SuS Oberaden am VIVAWEST-Marathon, der in seiner 5. Auflage einen Teilnehmerrekord von knapp 9.100 Sportlern vorweisen konnte. Bei sommerlichen Temperaturen und ausgelassener Stimmung auf und an der neuen Strecke, die an der Zeche Prosper Haniel, dem Weltkulturerbe Zeche Zollverein und dem Nordsternpark in Gelsenkirchen vorbeiführte, wurden von den „SuSlern“ unterschiedliche Distanzen bewältigt.

Über 10 km konnte Doris Steeg mit einer Laufzeit von 1:12 Std. einen 3. Podiumsplatz (AK W65) erreichen. Ehemann Peter belegte in 1:04 Std. den 4. Platz in der AK M70. In den weiteren Platzierungen folgten Ingrid Hacker in 1:10 Std. (Platz 6 der AK W60) sowie Lauftreff-Teilnehmerin Beate Donato in 1:03 Std. (Platz 9 der AK W55). Die Halbmarathon-Strecke bestritt Gabi Fliege in 2:02 Std. (Platz 6 der AK W60). Ihre Laufbegeisterung brachte sie in einem kurzen Bericht zum Ausdruck, der in einer Extra-Ausgabe der WDR-Lokalzeit gesendet wurde. Frank und Andrea Fuhrwerk bildeten mit Tochter Anna und deren Freund Dennis eine Marathon-Staffel. Damit erreichten sie nach erfreulichen 3:48 Std. den Platz 16 von 58 teilnehmenden Staffeln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.