„Boxfloh“ beeindruckt Frauen-Bundestrainer

Anzeige
Duygu Sahin (r.). (Foto: privat)
Rünthe. 14 Nationen nahmen am „Girls Cup“ in Hamburg teil, darunter auch „Boxfloh“ Duygu Sahin vom VfK Rünthe Boxsport.

Sahin, die schon seit einiger Zeit im Kader der westfälischen Landesauswahl steht, wurde von Ulli Besken, mehrfacher Deutscher Meister und jetziger Landestrainer der westfälischen Frauen, nach Hamburg begleitet.
In ihrem ersten Kampf musste sich Duygu Sahin der ungarischen Meisterin Barbara Betori stellen und gewann nach Punkten. Im Endkampf wartete dann die deutsche Meisterin Annika Scheuermann auf die Rünther Athletin. Die Punktrichter entschieden nach einer spannenden Begegnung jedoch mit drei Punkten Vorsprung für Scheuermann.

Der Nationaltrainer des Deutschen Box Verbands (DBV), Roland Kubath, zeigte sich begeistern von der Leistung Sahins und erklärte, dass sie auch für die Nationalstaffel des DBV-Frauenteams in Frage kommt. „Wir müssen erst einmal sehen, wie es mit der weiteren Ausbildung um Duygu steht. Wir sind aber stolz, dass sich die Elite der Trainer des DBV für Mitglieder unseres Vereines interessiert,“ so Alfred Meier, erster Vorsitzende des VfK Rünthe.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.