Christian Fet vom VfK Rünthe erkämpft sich Unentschieden

Anzeige
Sehen den Vfk-Sportler Christian Fet (M.) vorne: Alex Hüsing (l.) und Hanno Ratke. (Foto: privat)

Beim 5. Pokalturnier des Boxbezirkes Arnsberg, das vom ÖSG Victoria Dortmund in der Turnhalle der Uhlandschule ausgerichtet wurde, trat der VfK Rünthe mit seinem Nachwuchsathleten Christian Fet im Superschwergewicht bei den Junioren (15 Jährige über 77 Kilogramm) an.

Lange musste der junge VfK-Athlet an diesem Sonntagnachmittag warten, um in der gut besuchten Mehrzweckhalle an der Berliner Straße in Dortmund in den Ring klettern zu können. Insgesamt 20 Kämpfe sollten über die Bühne gehen und die Rünther Vertretung musste bis zum Kampf 14 warten. Der Gegner für Christian Fet war Markus Terpelle vom BC Vreden.

Beide Kontrahenten begannen von Anfang an sehr beweglich und in einem hohen Tempo, das sie bis zum Schluss der letzten Runde beibehielten. Die erste Runde konnte Christian Fet für sich entscheiden, da er immer wieder mit langen Geraden seinen Gegner in Bedrängnis brachte.

Die zweite Runde hatte am Ende leichte Punktvorteile für Markus Terpelle, da Christian Fet nach begonnenen Angriffen seine Deckungsarbeit vernachlässigte und dadurch einige Treffer einstecken musste.

Die dritte Runde sah nach Meinung der Rünther Sekundanten Hanno Ratke und Alex Hüsing ihren Athleten als Gewinner vor. Das Kampfgericht entschied insgesamt auf ein Unentschieden.

„Mit diesem Unentschieden können wir leben. Da Christian für uns eine sehr gute Leistung geboten hat. Diese Begegnung war geprägt von sportlicher Fairness, der Ringrichter brauchte hier kaum einzugreifen und beide Kämpfer machten nicht den Eindruck von Anfängern, sondern man konnte sich den Kampf sehr gut ansehen,“ so Rünthes Trainer Hanno Ratke.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.