Da strahlte nicht nur die Flutlichtanlage wieder - Auch die Sportler in Unna-Lünern dürfen wieder strahlen

Anzeige
Alles stimmig - Die Spieler können den Platz nutzen
Unna: Sportanlage Unna-Lünern | Dienstag, 22. September 2015 I 20:00 Uhr

Gut und sinnvoll in Sportaktivitäten investiert


» Es wurde wieder Licht für die Sportler in Unna-Lünern. Gegen 20:00 Uhr schaltete Rochus Franke, der die Planung und Überwachung als Landschaftsarchitekt des Büros SAF Unna übernommen hatte, die Anlage ein.

» Ein Gutachten, an der zum Teil in Eigenleistung erstellten Anlage, im Oktober 2014, hatte technische Mängel festgestellt und eine Sanierung und Modernisierung der Anlage dringend empfohlen.
Ein weiteres Gutachten bestätigte aber die Standfestigkeit und den Zustand der vorhandenen 4 Flutlichtmasten. Das war erfreulich, denn sie konnten weiter genutzt werden.

» Der Erhalt und die qualitativ hochwertige Ausstattung der Unnaer Sportanlagen ist der Stadt Unna und dem Sportservice Unna ein besonderes Anliegen. So haben sie auch hier gerne investiert.
Ein Ausschreibung erfolgte im Juli durch die zentrale Vergabestelle. Gute Erfahrungen hatte man hier schon mit der Firma IBR Flutlicht aus Salzkotten, die 2013 auch die Anlagen auf der neuen Sportanlage in Unna-Massen installiert hat, gemacht.

» Die Auftragssumme betrug rund 45.000 Euro Brutto. Im Zuge der Bauvorbereitung und -durchführung haben Sportservice Unna, IBR und SAF Unna gemeinsam Einsparungen in Höhe von ca. 7.000 € realisieren können, so Rochus Franke am heutigen Abend.

In zwei Abschnitten wurde vier Wochen lang gebaut. Zuerst im Außenbereich Erd- und Pflasterarbeiten, Blitzschutz-Potentialausgleich inklusive Anschluss an die umgebenden Zäune, Mastarbeiten mit Korrosionsschutz, Elektroinstallation und Aufbau neuer Fluter, anschließend Elektroinstallationsarbeiten im Vereinsheim.

» Die Leistung
der neuen Anlage entspricht der alten Anlage und es entstehen keine höheren Kosten.

Das sind die Vorteile
» Es ist jedoch ein erheblich angenehmeres Lichtempfinden und eine gleichmäßigere Beleuchtung des Platzes. Das wird erreicht durch den Einsatz von modernen asymmetrisch strahlenden Flutlichtscheinwerfern. Die modernen Strahler leuchten scharfkantig aus. Dadurch entsteht eine deutliche Verringerung von Streulicht über die Platzgrenzen hinaus.

Fotos © Jürgen Thoms
22.09.15 22:21:10
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
40.993
Günther Gramer aus Duisburg | 23.09.2015 | 10:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.