Deutsche Meister aus Bergkamen im Bogensport beim Paralympischen Komitee

Anzeige
In der Mannschaftswertung holten sich Hoheisel-Valasquez (r.), Runte (l.) und Breyer die Silbermedaille. (Foto: privat)

Kurz vor den Paralympischen Spielen in Rio fand sich in Reken im Münsterland für die diesjährige Deutsche Meisterschaft des Paralympischen Komitees ein hochkarätiges Atlethenaufgebot ein.

Unter den Athleten befanden sich sowohl nominierte Sportler für Rio als auch viele derzeitige und ehemalige Nationalkaderschützen. Für den BSC Bergkamen gingen Ricardo Hoheisel-Valasquez in der Juniorenklasse Recurve, Jürgen Runte in der Altersklasse allgemein Behinderten National und Marco Breyer in der Altersklasse Recurve der Behindertenklasse International ARST W2 an den Start. Die ARST W2 ist zudem die Klasse, die bei Olympia lizensiert ist.

Hoheisel, als jüngster Sportler der Bergkamener an diesem Tag, kam mit neuem Equipment und der neuen Distanz von 70 Metern, welche in seiner Jahrgangsklasse nun gefordert wird, nicht gut zurecht. Allerdings hatte er das Glück einziger Starter in seiner Klasse zu sein und holte allein dadurch Gold für den BSC Bergkamen.

Jürgen Runte traf in seiner Klasse auf ein starkes Umfeld mit dem derzeitigen Landesmeister NRW und anderen starken Schützen. Den kompletten Turniertag haderte er mit einer Nackenverletzung, die er sich zwei Tage zuvor zugezogen hatte. Mit Ehrgeiz und Fleiß kämpfte er sich durch und wurde am Ende des Turniers mit Bronze belohnt.

Breyer ist Deutscher Meister


Bei Breyer hingegen lief es an diesem Tag komplett rund. Nach einer intensiven Trainingswoche konnte er in der stärksten Klasse des Tages alle anderen Mitstreiter hinter sich lassen. Bereits in der ersten Hälfte des Turniers zeichnete sich eine sehr gute Tagesform ab. Nach 36 Schuss erreichte er 294 Ringe und ging mit 5 Ringen Vorsprung auf den zweiten Konkurrenten in die Pause. In der Zweiten Hälfte des Turniers konnte er mit 305 Ringen noch einen Vorsprung für sich verbuchen und schloss mit 599 Ringen das Turnier ab. Dies bedeutete Deutscher Meister mit einem neuen nationalem Rekord, um 28 Ringe erhöht und dem besten Ergebnis des Tages aller 70 Meter Schützen. Gemeinsam erreichten die drei Schützen die Silbermedaille in der Mannschaftsklasse und komplettierten den Reigen des Edelmetalls.

Besonders gefreut hat sich Breyer über die Glückwünsche des ehemaligen Paralympic- Gewinner Mario Oehme, der sein sportliches Vorbild ist und sich an diesem Tag ebenfalls geschlagen gegeben musste. Auf die Frage, wie er sich fühlt, sagte Breyer: “Traumhaft. Gestern hätte ich nicht daran geglaubt das es so kommt. Es war ein starkes Stück sportlicher Arbeit heute. Ich hatte wenig Trainingsausfälle in diesem Jahr.“

Trainingsmöglichkeiten


Die sportlichen Erfolge der Bergkamener Schützen sind auch dem Umstand der hervorragenden gestellten Trainingsmöglichkeiten zu verdanken. Auf diesem Wege bedankt sich der BSC ausdrücklich bei der Stadt Bergkamen, die dem Verein die Möglichkeiten gibt, sowohl im Sommer als auch im Winter in der Halle über exzellente Trainingsbedingungen zu verfügen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.