Felix Happke gewinnt den "50. Donnersberg Straßenpreis" in der Pfalz. Lucas Liß wird dritter in Brünn

Anzeige
Spurtsieger: Felix Happke (Foto: Bernd Happke)
Unna: Unna | Der "Große internationale Straßenpreis des Donnerbergkreises", der am 19. Juni statt fand, steht an der Spitze der Radrennen in der Pfalz. Zahlreiche Siege konnten die Sportler aus Unna dort schon erringen. War es vor 47 Jahren der Strickherdicker Hans Wulf, der an der Kandel "Deutscher Bergmeister“ wurde, war es in diesem Jahr der 18-Jährige Felix Happke. Er holte sich den Sieg im Spurt einer kleinen Spitzengruppe. Auf dem selektiven Kurs mit einer 3 km Zielsteigung ließ er seinen Konkurrenten im Zielsprint mit Vorsprung hinter sich. Zweiter wurde der Frankfurter Nationalfahrer Jonas Rutsch. Felix holte sich damit den 5. Saisonsieg. Einen weiteren internationalen Erfolg für den Unnaer Radsport gab es am Wochenende durch Lucas Liß (24). Er startete am 18 und 19. Juni im Trikot der deutschen Nationalmannschaft beim internationalen Bahn- Grand Prix auf der Radrennbahn in Brünn (Tschechien). Der Neuseeländer Pieter Bulling gewann den 6-Kampf und Lucas Liß konnte mit Platz 3 überzeugen. Er gewann er das Scratch- Rennen und wurde jeweils zweiter im Rundenrekordfahren und über 1000 m.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.