Fußballerinnen der SG Massen wollen nach oben

Anzeige
 
Zwei Mal Training pro Woche steht für die Damenkickerinnen auf dem Plan.
Unna: Sportplatz Sonnenschule |

Besser kann ein Saisonauftakt kaum laufen. 8:0 siegten die Damen der SG Massen gegen Pelkum. Ehrgeizige Pläne verfolgen Spielerinnen und Trainer, um dem Frauenfußball in der Sportgemeinschaft wieder den Rang zu geben, den er hatte, als die SG Pionierarbeit für Damenteams leistete. Erfahrene Spielerinnen verstärken die 26-köpfige Spielerabteilung.

"Wir wollen wieder an die Spitze heran", erklärt Falk Peking von der SG Massen. Umliegende Vereine seien gefüllt mit Spielerinnen aus der SG Massen. Jetzt stehe hier Nachwuchsarbeit und Optimierung im Mittelpunkt. Das SG-Damenteam spielte einige Jahre auf Landesliganiveau, war quasi die "Urzelle" des Damenfußballs im Kreis Unna. Zwei U-15-Nationalspielerinnen gingen aus dem Team hervor.

Ein Trainer-Duo betreut ab sofort die Mannschaft, nachdem Daniel Sadrena die Zweite Herren übernommen hat. Frank Gatz und Kai Kordt haben als erfahrene Trainer die Entwicklung der Damenabteilung im Blick. Obgleich zwei Kickerinnen mit Verletzungen derzeit ausfallen, sind die Verantwortlichen aufgrund der Verstärkung durch gute Spielerinnen optimistisch. Auch sehen die Trainer Potenzial zur Gründung einer Zweiten Mannschaft. Aus der Kreisliga A möchten sie aufsteigen in die Bezirksliga. Im Nachwuchsbereich sind die B-Junioren stark vertreten, wurden sogar Meister, die C- und D- Junioren sind ganz neu gegründet.

"Die Mannschaft zeichnet aus, dass sie sich jetzt richtig gefunden hat", so Falk Peking. Von der Kameradschaft her passe alles. Trainiert wird zwei mal pro Woche, weitgehend auf dem Kunstrasenplatz an der Sonnenschule, der seit Jahren die Sportvereine von seiner Pflege und Spielbarkeit her überzeugt. Als Arbeitsfeld haben die Trainer Kurzpassspiel und Zweikampfstärke im Visier.

Neuzugänge


Eine von über zehn Neuzugängen ist Jil Breuker (15), die in der U-17 beim FC Iserlohn gespielt hat. In einem Jungenteam startete sie vor drei Jahren und wechselte vor eineinhalb Jahren zu den Mädchen. In Iserlohn wurde sie dann runtergestuft in die U-16. Der Mittelfeldspielerin macht das Training bei der SG viel Freude und gegen ihren ehemaligen Verein bereitete sie jetzt ein Tor vor.

Ebenfalls vom FC Iserlohn kommt Stephanie Sedlack (30) aus Schwerte. Sie stieg mit dem FCI in die Landesliga auf und spielt im Mittelfeld und Sturm. Bereits mit sechs Jahren sammelte sie erste Fußballerfahrungen und blickt auf 24 aktive Jahre zurück. Mit zwei Vereinen schaffte sie es in die Bezirksliga, errang Pokalsiege und schaffte als Trainerin der Mädchen den Aufstieg in die Bundesliga. "Das ist eine super Truppe", beschreibt sie kurz das SGM-Team. Das Ziel Bezirksliga ist nach ihrer Einschätzung erreichbar. Der Trainerwunsch, unter die ersten fünf zu kommen, sollte machbar sein.

Eine der erfahrensten Kickerinnen ist Sandra Beklas (41) aus Recklinghausen. Sie stand beim Zweitligisten SV Brackel 06 auf dem Platz, spielte bei Wattenscheid und Rheine, davon zwei Jahre in der Bundesliga. Mit 26 Jahren legte sie eine Pause ein und begann vor einigen Jahren wieder. "Man muss erst wieder reinkommen", gibt sie zu. Als Libero verteilt sie die Bälle, es mache ihr Spaß, die jungen Spieler an den Sport heranzuführen.

Die SG-Damen möchten sich weiter verstärken. Trainiert wird mittwochs und freitags zwischen 19.30 und 21 Uhr auf dem Sportplatz an der Sonnenschule. Kontakt: Falk Peking, Tel. 0157 53098142
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.