Gelungener Auftakt für die Schwimmfreunde Unna

Anzeige
Das Kurzbahn-Cup-Team der Schwimmfreunde Unna: Von neun bis 19 Jahre alle Altersstufen vertreten. (Foto: SFU)

Die Bilanz des Kurzbahn-Cups in Remscheid, an dem die Schwimmfreunde Unna mit einem Teams im Alter von neun bis 19 Jahren teilnahmen, fiel sehr erfreulich aus: 35 persönliche Bestzeiten und insgesamt 53 Medaillen konnten sich zur Eröffnung sehen lassen.

Die zweitägige Veranstaltung wurde zum zehnten Mal bundesweit für Aktive mit und ohne Behinderung durchgeführt. Deshalb hatten Christiane Sieland und Peter Hornig diesen Wettkampf ausgewählt, obwohl der mehrfache Deutsche Meister Adam Karas aus familiären Gründen nicht dabei sein konnte. Wichtig war natürlich ebenfalls die Möglichkeit für Langstreckenstarts, gerade zu Beginn der Kurzbahnsaison.

Erfolgreiche Schwimmer

Gleich fünf Mal sicherte sich Denise Quentin eine Goldmedaille. Mit für den frühen Zeitpunkt beachtlichen Zeiten belegte die SFU-Vereinsmeisterin Rang eins über 50 und 100 m Schmetterling, 50 m Freistil und 200 und 400 m Lagen. Bei seinen ebenfalls sechs Starts schnitt auch Alexander Neuhaus bestens ab und gewann über 50, 100 und 200 m Freistil, wurde Zweiter über 1500 m Freistil und 400 m Lagen und Dritter im 50 m Rückensprint.

In drei Rennen schlug der Paul Julius Stein als Erster an: Über 100 m Brust, 200 m Freistil und 400 m Lagen. Dem besonders auf der Schmetterlingstreck starken Radhwan Husham gelang ein Doppelsieg über 50 und 100 Meter. Sechs Mal wurde Katharina Neuhaus zur Siegerehrung aufgerufen. Sie schwamm die schnellste Zeit über 100 m Freistil, wurde Zweite über 200 m Freistil, 50 und 100 m Rücken und Dritte über 1500 m Freistil und 200 m Brust. Auch die weiteren Teilnehmer des Cups kehrten erfolgreich nach Unna zurück.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.