Holzwickeder SC holt sich den MITA-Cup in Lünen

Anzeige
Knappes Ergebnis, große Freude: Der HSC holt den MITA-Cup. (Foto: HSC)

Die erste Teilnahme am MITA-Cup-Turnier in Lünen hat sich für den Holzwickeder SC gelohnt. Mit einem 1:0 gegen den Werner SC durch einen sicher verwandelten Foulfmeter von Robin Schultze muss nun nach fünf aufeinander folgenden Titelgewinnen des Lüner SV ein neuer Name in den großen Wanderpokal eingraviert werden. HSC-Kapitän Dennis Schultze-Adler wurde zum besten Spieler des Turniers gekürt.

Fast über die gesamte Spielzeit hatten die klassenhöheren Holzwickeder die größten Spielanteile, kamen aber nur selten vor das gegnerische Gehäuse. Und wenn dann wie zweimal Nils Hoppe (23. und 35. Minute) das LSV-Bollwerk überwand, war da ja auch noch Wernes Schlussmann. Um ein Haar wäre in der 65. Minute die Partie in die falsche Richtung gelaufen, als der WSC das von Kevin Beinsen gehütete HSC-Tor nur knapp verfehlte. Eine Minute später dann aber die Entscheidung: Tobias Wittchen kann bei einem seiner druckvollen Dribbling nur unfair gebremst werden, der Elfer zum 1:0 war für Robin Schultze kein Problem. In der Folgezeit hätte Wittchen zweimal alles vorzeitig klar machen können, aber auch so reichte es zum verdienten Turniersieg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.