In neuen Anzügen auf Platz 2

Anzeige
Überzeugten in allen Disziplinen: (v.l.u.n.r.u.) Linda Venzke, Madeleine Owen, Gesche Michaelis, Verena Sterneberg, Mareike Fleischer und Annika Hunger (Foto: privat)
Am vergangenen Wochenende fand der zweite Durchgang der Oberliga des Westfälischen Turnerbundes statt. Mit dabei war auch die erste Damenmannschaft des VfL Kamen. Man fühlte sich vor dem Wettkampf gut vorbereitet und motiviert. Erhöht wurde die Vorfreude noch dadurch, dass in der Woche vor dem Wettkampf die neu bestellten Mannschaftsanzüge eintrafen, so dass man in einem neuen Outfit an den Start gehen konnte.

Das erste Gerät des Durchgangs war der Stufenbarren, traditionell ein starkes Gerät der Kamenerinnen. So erreichte man dort mit 29,25 Punkten auch das zweitbeste Mannschaftsergebnis. Die Punkte dafür lieferten Madeleine Owen (9,35 Punkte), Verena Sterneberg, die leider beim Abgang stürzte aber immer noch 8,10 Punkte erhielt, und Mareike Fleischer, die mit ihrer starken Übung 11,80 Punkte erturnte (Tageshöchstwertung).

Anschließend ging es zum Schwebebalken. Hier schaffte es leider keine der Kamener Turnerinnen, eine sturzfreie Übung abzuliefern. Trotzdem konnte man am Ende 31,20 Punkte verbuchen. Erturnt haben diese Mareike Fleischer, Gesche Michaelis (beide 10,65 Punkte) und Annika Hunger (9,90 Punkte).
Am Boden erreichte man mit 33,95 Punkten das drittbeste Tagesergebnis. Maßgeblich dazu beigetragen hat Linda Venzke, die mit 12,35 Punkten die vierthöchste Wertung an diesem Gerät erhielt. Ergänzt wurden diese Punkte durch die Übungen von Verena Sterneberg, die eine sehr saubere Übung zeigte (11,60 Punkte) und von Gesche Michaelis (10,00 Punkte).

Das letzte Gerät war der Sprung. Auch hier erhielt Linda Venzke, die mit ihrem Tsukahara auch den schwierigsten Sprung zeigte, mit 12,60 Punkten die höchste Kamener Wertung. Dazu kamen dann noch 12,50 Punkte von Mareike Fleischer und 11,80 Punke von Gesche Michaelis, so dass man an diesem Gerät insgesamt 36,90 Punkte erreichte.

Nach Platz vier im ersten Durchgang und Platz zwei im zweiten, steht der VfL nun in der Tabelle auf dem dritten Platz, punktgleich mit dem SVC Laggenbeck, der Zweiter ist. Der Kampf um die Plätze auf dem Podium wird also im dritten und letzten Durchgang (11.05.2013 in Coesfeld) nochmal sehr spannend werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.