Kamener Pistolenschützen können Vorjahreserfolg überbieten

Anzeige
Von links ins weiß: Marc Kösters, Markus Scholz und Oliver Mendyk. (Foto: privat)

Für die Luftpistolenschützen des SV Kamen begann das Kalenderjahr 2017 mit einem großen Erfolg. Bei den Bezirksmeisterschaften gelang es den Schützen Marc Kösters, Markus Scholz und Oliver Mendyk, sich den ersten Platz in der Mannschaftswertung zu sichern. Mit einem Gesamtergebnis von 1063 Ringen, verwiesen sie die Teams des Polizei Sport Vereines Dortmund (1055 Ringe) und der Hombrucher Schützenbruderschaft (1047 Ringe) auf die Ränge zwei und drei.

Bester Einzelschütze der Kamener war, wie im Vorjahr, Marc Kösters. Mit einem Ergebnis von 360 Ringen gelang es ihm dabei jedoch nicht, an sein sensationelles Ergebnis von 369 Ringen aus dem Vorjahr anzuknüpfen.

Besser gelang dies dem Sportleiter und amtierenden König des SV Kamen, Markus Scholz, der seinen Vorjahreswert um satte sieben Ringe steigern konnte und mit 356 Ringen nur knapp unter der magischen Grenze des 9-er Schnittes blieb. Als dritter im Bunde feierte Oliver Mendyk sein Debut als Mannschaftsschütze. Keine leichte Aufgabe für einen echten Teamplayer wie Oliver, der nun wusste, dass von seiner Leistung die Platzierung der ganzen Mannschaft abhängt. Doch Oliver zeigte sich dieses Druckes gewachsen, und konnte sich am Ende über 347 Ringe, eine Qualifikation zur Landesmeisterschaft, sowie die Goldene Nadel des Bezirkes Hellweg für den ersten Platz in der Mannschaftswertung freuen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.