Krönendes Saisonende für die Athleten der TG Holzwickede

Anzeige
Sind mit ihrem Saisonabschluss zufrieden: Kevin Klose, Lars Kallus, Jonas Fehling, Maike Krischer, Max Niederstadt und Paula Kruszka. (Foto: privat)

Trotzdem sich die Freiluftsaison dem Ende zuneigt, wollten es einige Athleten der TG Holzwickede noch einmal wissen und gingen über verschiedenste Disziplinen am 13. und 14. September 2014 an den Start.

Am Samstag besuchte eine Gruppe Athleten die Kamen Open und am frühen Abend schlugen mehrere persönliche Bestleistungen zu Buche. Bei gutem Wetter wurden Siegfried Bolte (Jahrg. 44) und Lars Kallus von den 200m gelockt und beide blickten zufrieden drein. Der 70-jährige Siegfried Bolte erzielte mit der Zeit von 31,04 Sekunden die Führung in der westfälischen Bestenliste.
Lars Kallus, der in diesem Jahr seine Bestzeit auf 23,37 Sekunden hinunterschrauben konnte, zeigte in einem einsamen Rennen seine Form und stellte mit 23,44 Sekunden eine ansprechende Leistung fest. Im Blick hat er eine Zeit unter 23 Sekunden für die kommende Saison. Sein Ziel in zwei Jahren ist der Sieg bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften in der Klasse M35. Beim Diskuswerfen wuchtete der das zwei Kilogramm schwere Wurfgerät 38,18 Meter und erzielte eine persönliche Bestleistung.

Schüler Max Niederstadt startete in drei Disziplinen. Die 75 Meter absolvierte er in 11,12 Sekunden. Der darauffolgende Weitsprung gelang ihm mit einer gesprungenen Weite von 4,27 Meter. Die 800 Meter-Laufstrecke schaffte er in 2:43,64 Minuten.

Seine Schwester Ana (2003) lief die 800 Meter in 2:44,92 Minuten, was sowohl Vereinsrekord und als auch Platz 1 bedeutete.

Lilly Maul (Jahrgang 2001) versuchte sich ebenfalls auf der doppelten Stadionrunde. Mit ihrer Zeit von 2:40,04 Minuten und Platz 2 zeigte sie eine solide Basis.

Paula Kruszka (Jahrgang 2000) absolvierte im Sprint die 100 Meter in 14,87 Sekunden.

Besonders motiviert war an diesem Tag Kevin Klose (93), der in diesem Jahr noch nicht sein Leistungsvermögen zeigen konnte. Zusammen mit Jonas Fehling (95) und Marvin Pufahl (96), alle LG Hamm-Kamen-Holzwickede, entwickelte sich ein brisantes Rennen. Angetrieben von Pufahl (1:57,94 Minuten), gingen die drei auf die zweite Runde. Klose und Fehling blieben dran und bereits die Zwischenzeiten deuteten auf eine neue Bestleistung unter 2 Minuten hin. In seinem Endspurt sicherte sich Klose den Sieg im internen Duell vor Fehling und schaffte mit der Zeit von 1:59,48 Minuten die angepeilte Bestzeit. Fehling kam in 2:01,22 Minuten ins Ziel.

Olfener Kreismeisterschaften


Doch die nächste persönliche Bestleistung ließ nicht lange auf sich warten: Einen Tag später starteten sie zur gleichen Zeit bei den Olfener Kreismeisterschaften. Motiviert vom Vortag traten sie beide über 400 Meter an und zeigten ihre Langsprinter-Qualitäten. Klose dominierte hier den Lauf und sicherte sich den Sieg mit einer Zeit von 52,52 Sekunden. Fehling legte die Stadionrunde in 54,56 Sekunden zurück.

Maike Krischer (97) und die Teilnehmerin der deutschen U20-Meisterschaft Benina Vaupel (96) gingen in Olfen ebenfalls auf die Stadionrunde. Krischer lief 63,56 Sekunden und fand ihr Selbstvertrauen über ihre Sprinter-Qualitäten zurück. Vaupel, die normalerweise über die Hälfte der Stadionrunde startet, zeigte eine ansprechende Leistung und lief 61,45 Sekunden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.