Läufer des TLV Rünthe überwinden Ibbenbürener Klippen

Anzeige
Tom Merchel, Claudia Dröge, Thomas Eder und Holger Heßler überwanden erfolgreich die Steigungen in Ibbenbüren. (Foto: TLV)

Die Läufer des TLV Rünthe stellten sich am Samstag beim Ibbenbürener Klippenlauf einer besonderen Herausforderung. Auf einer Länge von 24.7 Kilometern überwanden sie im westlichsten Teil des Teutoburger Waldes neun Klippen mit bis zu 65 Metern Höhenunterschied und Steigungen bis zu 25 Prozent.

„Am Anfang kommt einem der Lauf nicht besonders schwierig vor, aber ab der sechsten Klippe spürt man die Ermüdung und es wird sehr hart ins Ziel zu kommen“, fasste Thomas Eder vom TLV Rünthe den Wettkampf zusammen. Das Auf und Ab endete für ihn nach 2:10:54 Stunden im Start- und Zielbereich auf dem Hof der Ludwig Schule an der Groner Allee. Er erreichte damit im Gesamtfeld der 615 Teilnehmer im Ziel den 155. (27. M50) Platz.

Es folgte auf Platz 505. (98. M50) Holger Heßler in 2:37:57 Stunden und fast zeitgleich mit einer Sekunde Unterschied 595. (57. M40) Tom Merchel in 2:55:08 Stunden und 596. (29. W45) Claudia Dröge in 2:55:09 Stunden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.