Lars Kallus holt den Vizetitel der deutschen Meisterschaften nach Holzwickede

Anzeige
Lars Kallus (l.) freut sich über die Medaillen. (Foto: privat)

Bei den deutschen Seniorenmeisterschaften in Erfurt startete der Leichtathlet Lars Kallus der Turngemeinde Holzwickede über 60 m sowie 200 m und konnte mit Metall beladen nach Hause fahren.

Er startete im Vorlauf über 60 m der Männerklasse M35 und legte gleich ein Pfund hin, indem er eine persönliche Bestzeit mit 7,38 Sekunden lief und seinen Vorlauf gewann. Das Finale bestritt er knapp eineinhalb Stunden später und nahm sich vor den Start noch besser zu erwischen. Dies gelang ihm auch, doch schaffte er es leider nicht die zweite Beschleunigungsphase wie im ersten Lauf zu gestalten. So stand am Ende die Zeit von 7,45 Sekunden und Platz fünf.

Nach gut sechs Stunden galt es dann die Konzentration noch einmal zu finden und die müden Beine für den anstehenden 200 m Lauf locker zu machen. Nach zügigem Start fand er gut in das Rennen und hielt seine Kontrahenten auf Abstand. In der zweiten Kurve lief er technisch nicht ganz sauber und so kam der hinter ihm laufende Kontrahent an ihn heran. Auf der Zielgeraden waren beide Kopf an Kopf, doch der Fehler aus der Kurve war zu groß. So hatte Kallus im Ziel knapp einen halben Meter Rückstand. Dennoch bedeutete dies den Silberrang und mit der Zeit von 23,59 Sekunden eine neue persönliche Hallenbestleistung.

Europameisterschaften in Dänemark

Überglücklich blickt er nun Richtung Sommersaison, denn bekanntlich werden die Zeiten dort deutlich flotter als im Winter. Der Höhepunkt sind für ihn die Europameisterschaften der Senioren in Aarhus (Dänemark) im August.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.