Laufsportfreunde beim Bonn- und Hamburg-Marathon

Anzeige
Daniel Kusche verbesserte seine persönliche Bestzeit beim Halbmarathon in Bonn. (Foto: privat)
Zufrieden kehrten die Athleten der Laufsportfreunde-Unna-2000 vom Hamburg Marathon zurück. „Hamburg ist immer eine Reise wert“, resümiert Wolfgang Brettschneider, der mit einer Nettozeit von 3:21:44 h als Erster LSF´ler ins Ziel lief. „Mit der Zeit bin ich sehr zufrieden, da ich für den Lauf nur sechs Wochen trainieren konnte“, berichtet er.

Franz Schulte folgte ihm in 3:23:07 h und wurde damit 141. seiner Alterklasse.

In ihrem Marathondebut erlief sich Ursula Roghmann eine klasse Zeit von 4:18:07 h, sie war vor erst zwei Jahren mit dem Anfängerlaufkurs der Laufsportfreunde-Unna-2000 in das regelmäßige Lauftraining eingestiegen.

Michael Afhüppe erreichte das Ziel kurz nach ihr in 4:19:30 h. Die Marathonstaffel mit Beteiligung der LSF´ler Brigitte Afhüppe und Bernd Göbel benötigte
für die 42,2 km 4:05:58 h.

Bereits in Bonn war Daniel Kusche zum Halbmarathon gestartet, er verbesserte seine persönliche Bestzeit um 2 Minuten auf 1:33:22 h. Damit kam er auf den 41. Platz in seiner Alterklasse und erzielte insgesamt Rang 332.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.