Leichtathleten des TV Unna gut vertreten in Westfälischer Bestenliste

Anzeige
Die Hochsprung-Gruppe: (v.l.) Benedikt Stefan, Lilly Holtze und Marie Woldt (ohne Lea Laux). (Foto: privat)

Die Bestenliste weist in jedem Jahr die stärksten Leichtathleten Westfalens aus. Für die vergangene Freiluftsaison 2016 listet sie zwölf Sportler des TV Unna mit 50 Nennungen unter den besten Zwanzig. Vor allem bei den Senioren ist das Disziplinenspektrum wieder bemerkenswert breit.

In den Schülerklassen ist es aufgrund der hohen Konkurrenz sehr schwer, in die Bestenliste aufzusteigen. Umso mehr Anerkennung verdienen die Platzierungen der 13-jährigen Marie Woldt im Vierkampf (Rang 15) sowie der 14-jährigen Viviana Lourenco Lima im Kugelstoßen (Rang 14).

„Wir schauen derzeit nicht in die Bestenliste“, erklärt Trainer Dirk Bode. „Denn unsere Athleten werden perspektivisch aufgebaut.“ Hier ist eine neue Entwicklung interessant: Mit Lilly Holtze, Lea Laux, Marie Woldt und Benedikt Stefan trainieren gleich vier der TV-Unna Hochspringer in der Leistungsgruppe von Landes- und Bundestrainerin Birgit Kurschilgen. Für die gesamte Schülergruppe sind neue Trainer als Unterstützung gewonnen worden, unter anderem der ehemalige Sportlehrer und TVU-Aktive Ulrich Lienkamp. Ob mit oder ohne Leistungsorientierung sind damit für alle optimale Trainingsmöglichkeiten gegeben.

Seniorenklassen

Die Seniorenklassen werden nur bis Platz zehn gelistet wegen der deutlich geringeren Konkurrenz als im Jugendbereich. Hier ist Trainer Friedrich Bäcker (M65) wieder als gutes Beispiel vertreten und rangiert im Hochsprung auf dem zweiten Platz. Gleich zwei zweite Ränge hält Gisela Sieben (W65) über 100 m und 200 m.

Ihren ersten Rang hat Ute Fischer (W50) über 400m verteidigt. Sie führt auch mit der 3x800 m Staffel gemeinsam mit Heike Peters und Maria Wolff in Westfalen. Über 800 m einzel reichte es für Rang drei, ebenso in der 4x100 m Staffel (W45) gemeinsam mit Tanja Tejero-Jurksas, Claudia Schulte und Dagmar Lütge.

Claudia Schulte und Dagmar Lütge (W45) teilen sich den ersten Rang im Stabhochsprung. Beide blicken insgesamt auf eine überaus erfolgreiche Saison zurück: Unter den insgesamt neun Platzierungen verzeichnet Claudia Schulte zwei dritte Ränge über 200 m sowie mit dem Speer. Dagmar Lütge kommt insgesamt auf acht Nennungen über das weite Spektrum von Läufen, Würfen und Sprüngen.
Maria Wolff (W50) erscheint ebenfalls neunmal in der Bestenliste, worunter die vierten Plätze mit der Kugel, im Hoch- und im Weitsprung herausragen. Die Allrounderin unter den Werfern, Gabriele Weller (W55), ist in allen Wurfdisziplinen und zudem im Wurf-Fünfkampf insgesamt sechsmal vertreten.
Bernward Hennecke (M50) kommt mit 400 m und Weitsprung zweimal in die Liste, Heike Peters (W50) über 800m und Tanja Tejero-Jurksas (W45) über 200 m.

Deutsche Hallenmeisterschaft

Die nächsten Herausforderungen der Seniorinnen stehen mit den Deutschen Hallenmeisterschaften in Erfurt am kommenden Wochenende bereits vor der Tür, bevor das Training für die Freiluftsaison beginnt. Informationen zu den Trainingszeiten gibt es auf der Internetseite des TV Unna: tv-unna.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.