RSV stark beim Radsportklassiker

Anzeige
Aaron Grosser (links) und Lucas Liß fuhren ein starkes "Rund um Düren". (Foto: RSV)
Das internationale Straßenrennen "Rund um Düren", eines der letzten großen Rennen in NRW, meisterten Lucas Liß und Aaron Grosser vom Rad-Sport-Verein Unna. Bei kalten Temperaturen, Wind und Regen ging 175 Starter in die Höhen der Eifel. 110 Teilnehmer gaben aufgrund der schlechten Verhältnisse auf. Die Unnaer Fahrer hielten die 152 Kilometer über Berg und Tal nicht nur durch, sie landeten sogar auf den vorderen Plätzen. Aaron Grosser beendete das Rennen auf Platz sechs, Lucas Liß auf Platz zehn. Eine starke Leistung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.