Schwimmfreunde-Nachwuchs in guter Form

Anzeige
(Foto: Privat)

Über eine äußerst positive Bilanz durften sich die Schwimmfreunde Unna beim Kamener Mini-Schwimmfest freuen. Die aus dem SFU-Nachwuchsteam aufgebotenen fünf Mädchen und sechs Jungen waren jeweils mehrfach erfolgreich und sammelten insgesamt 39 Einzel- und Staffelmedaillen.

Neben den erreichten 34 persönlichen Bestzeiten imponierte die schwimmerische Vielseitigkeit, auf die gerade bei den Jüngsten ein besonderer Wert gelegt wird.
Dies wurde natürlich in den Staffel-Wettbewerben extrem auffällig, in denen die Unnaer bei vier Starts drei Mal gewannen und einen 2. Platz schafften.

So gab es für Max und Tobias Dringenberg, Linus Hüser und Paul Schönfelder einen Doppelsieg über 4 x 50 m Freistil und 4 x 50 m Lagen. Danielle Nitschke, Mia Haschke, Alexandra Maksimets und Johanna Schönfelder wurden in der Bruststaffel Erste und über 4 x 50 m Rücken Zweite. Mit Ben Breuer und Erik Schmidt schwammen zwei der Jüngsten zwei Mal zu Einzelgold.

Ben gewann über 100 m Freistil und 50 m Rücken und holte außerdem Silber (Schmetterling) und Bronze (Brust). Für Erik gab es Rang eins über 100 m Brust und 50 m Schmetterling sowie jeweils einmal Rang zwei (Freistil) und drei (Rücken).
Als Jahrgangsbeste erwiesen sich über 100 m Brust Max Dringenberg (auch Zweiter über Freistil) und Linus Hüser über 100 m Rücken. Linus sicherte sich zusätzlich zwei Silbermedaillen.

Insgesamt vier Mal wurde Johanna Schönfelder zur Siegerehrung aufgerufen. Ihre Serie: Platz eins über 100 m Freistil, zweite Plätze über Brust und Rücken und ein dritter Platz auf der Schmetterlingslage.

Nach einem dritten Platz über 100 m Rücken schlug Danielle Nitschke wie auch ihre Vereinskameradin Mia Haschke beim 100 m Brustrennen als Schnellste an. Nach einer deutlichen Verbesserung ihrer bisherigen Leistungen holten sich Amelie Bedehäsing (Freistil, Brust, Rücken) und Tobias Dringenberg (Rücken , Schmetterling, Freistil) drei Silbermedaillen. Dies galt ebenfalls für Alexandra Maksimets und einen auf allen vier Lagen verbesserten Paul Schönfelder. Beide Unnaer wurden mit zwei Mal Silber und zwei Mal Bronze belohnt.

Die für den Nachwuchsbereich zuständigen Trainerinnen Christiane Sieland, Silke Wende, Katrin Richter und Luisa Müller erwarten bei einer regelmäßigen Trainingsbeteiligung weitere Steigerungen ihrer gesamten Mannschaft in den kommenden Wochen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.