Schwimmfreunde-Nachwuchs überzeugt beim Internationalen Schwimmfest in Potsdam

Anzeige
12 Sportler der Schwimmfreunde Unna starteten im Kreisauswahl-Team beim Internationalen Schwimmfest. (Foto: privat)

Die Schwimmfreunde Unna kehren nach ihrem Start in der Kreisauswahl mit 22 Podestplätzen zurück. Die im 30-köpfigen Aufgebot vertretenen 12 Jugendlichen aus der Kreisstadt erzielten bei dem im Olympia-Stützpunkt Brandenburg ausgetragenen Internationalen Schwimmfest Siege und Bestleistungen. In dem motivierten Kreisteam erreichten die Unnaer vier Siege, neun zweite und neun dritte Plätze. Dazu gab es 29 persönliche Bestzeiten.

Gianluca Bick erreichte einen neuen Vereinsrekord über 800 Meter Freistil. Der 16-Jährige steigerte sich um 15 Sekunden und unterbot mit einer Zeit von 9:08,76 Minuten den derzeitigen Rekord gleich um drei Sekunden.

Jan Odenkirchen schwamm bei seinen sieben Starts sieben Bestzeiten. Neben einem 3. Platz über 100 Meter ­Rücken bewies er über 200 Meter Rücken (2:19,72) und über 100 Meter Brust (1:13,40) seine Vielseitigkeit.

Jan Vogel wurde über 200 Meter Lagen Zweiter und über 100 Meter Rücken und 400 Meter Freistil jeweils Dritter.

Inga Brüggenhorst wurde über 50, 100 und 200 Meter gleich drei Mal mit Silber ausgezeichnet. Mit den zusätzlichen Rängen 2 und 3 über 50 Meter Freistil und 100 Meter Lagen wurde Inga erfolgreichste SFU-Medaillensammlerin.

Hannah Lerch schaffte trotz Kniebeschwerden in allen drei Brustrennen Platz 3.

Denise Quentin schaffte auf der Potsdamer 25-Meter-Bahn über 100 Meter Schmetterling und 100 Meter Freistil (1:01,94) zwei dritte Plätze.

Nach relativ kurzer Vorbereitung schwimmt Katharina Neuhaus schon wieder auf einem hohen Niveau. Sie überzeugte mit zwei neuen Bestzeiten über 100 Meter Rücken (Vierte in 1:12,59 Minuten) und über 200 Meter Freistil.

Die dem Jahrgang 1999 angehörenden Tim Odenkirchen, Thorben Grzanna, Nina Friede, Viktoria Kienitz und Anna Mehlhorn bewiesen bei ihrem ersten Auftreten in der Kreisauswahl ihr Können:
Mit drei Siegen, einem zweiten Platz und fünf neuen Bestmarken zählte Tim Odenkirchen zu den besten Teilnehmern dieser Altersklasse. Er holte sich Siege über 50 Meter Schmetterling (0:29,93), 100 Meter Schmetterling und 100 Meter Lagen sowie Platz 2 über 50 Meter Freistil.

Thorben Grzanna gewann die Goldmedaille über 800 Meter Freistil und wurde über 100 und 400 m Freistil (hier mit Bestzeit) jeweils Zweiter.

Für Nina Friede gab es den 2. Platz im 50 Meter Freistilsprint und drei neue Bestmarken.

Viktoria Kienitz fühlt sich auf den Langstrecken wohl: Diesmal verbesserte sie sich über 1500 m Freistil um 20 Sekunden auf 19:25,61 Minuten. Sie blieb damit nur um 6 Sekunden über dem SFU-Vereinsrekord. Auf der 400 Meter Distanz steigerte sie sich um 6 Sekunden.

Auch Anna Mehlhorn verbuchte zwei neue Bestzeiten und erreichte über 100 Meter Rücken den 4. Platz.

Der als Ersatz für die ausgefallene Ruhrolympiade gedachte Start erfüllte mit seinen vielen guten Resultaten der Nachwuchsschwimmer die Erwartungen des Kreisverbandes Schwimmsport.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.