Sommerlehrgang des Judo Clubs Holzwickede

Anzeige
Über 100 Budosportler, Erwachsene, Kinder und Jugendliche fanden den Weg in die Hilgenbaumhalle nach Holzwickede. (Foto: privat)

Der Judo Club Holzwickede (JCH) richtete einen Sommerlehrgang aus, der auch gleichzeitig Jubiläumslehrgang für das 35-jährige Bestehen der Jiu Jitsu Union war.


Über 100 Budosportler, Erwachsene, Kinder und Jugendliche fanden den Weg in die Hilgenbaumhalle nach Holzwickede. Der Lehrgang war ausgeschrieben für Erwachsene, die von den drei Meister, René Roese, Martin Sülz und Stefan Nigbur trainiert werden sollten. Um die Kinder und Jugendlichen kümmerten sich die Referenten Detlev Brückner und Andreas Raskopf. Trainiert wurde insgesamt auf drei Matten, wobei jedes Thema eine Stunde gelehrt und trainiert wurde.

René Roese zeigte effektive kurze aber knackige Hebeltechniken aus dem Jiu Jitsu gegen diverse Kontakt und Kontaktlose Angriffe, sowie Messerattacken.
Martin Sülz zeigte wie man mit konsequenten Atemitechniken ein Gegner effizient ausgeschaltet werden kann. Stefan Nigbur begeisterte die Budosportler mit Abwehrkombinationen aus diversen Angriffen.

Die Kinder und Jugendlichen trainierten draußen im Gelände diverse Abwehrtechniken in Alltagssituationen. Die Referenten konnten jeweils das Programm kurzweilig rüberbringen, sodass die drei Stunden wie im Flug vergingen. Den Lehrgang rundete ein gemütliches Grillen und Beisammensein ab. Es ist geplant, dass ab Herbst der Judo Club Holzwickede wieder einen Selbstverteidigungskurs für Mädchen und Frauen anbieten möchte. Weiterhin kann man sich von der Ausbildung in Selbstverteidigung auch zu den üblichen Trainingszeiten überzeugen und auch mitmachen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.