TVU-Werferin Gariele Weller krönt Saisonende

Anzeige
Gabriele Weller zeigte sich in Baunatal zufrieden mit ihren Wurfergebnissen. (Foto: privat)

Von Ute Fischer.

An den Deutschen Senioren-Meisterschaften im Wurf-Mehrkampf der Leichtathletik in Baunatal nahm erstmals die Werferin des TV Unna, Gabriele Weller (W55), teil.

Während bei den Männern bis ins hohe Alter in den meisten Disziplinen weit über zehn Teilnehmer zusammentreffen, fand Weller nur vier Konkurrentinnen vor, nicht unüblich in den weiblichen Altersklassen. Das heißt nicht, dass es leichter wäre, einen Medaillenrang zu erreichen. So verpasste Weller das Podium knapp, ist aber mit dem vierten Platz im Wurf-Fünfkampf mehr als zufrieden, denn ihr Ziel, die 3000-Punkte-Schwelle zu überschreiten, hat sie erreicht.

Besonders stolz ist sie auf die neue Bestweite mit dem Hammer (28,52 m) und beim Gewichtwurf (10,16 m). Speer und Kugel hätten nach dem Trainingsstand weiter fliegen können, der Diskus landete bei guten 24,81m. „Mehrkämpfe machen einfach besonders viel Spaß“, schwärmt Weller nach dem langen Wettkampftag, „die Anforderungen sind durch die verschiedenen Geräte vielfältig, und die Stimmung in der Riege ist auch immer ein außergewöhnliches Erlebnis“. So stehen für die nächste Saison einige Mehrkämpfe auf dem Programm.

Zum Saisonende startete Weller jetzt noch beim traditionellen Werfertag in Lippstadt. Bei bestem Spätsommerwetter gelangen ihr stabile Serien so-wohl mit dem Diskus (25,22 m) als auch mit dem Speer (17,76 m) und der Kugel (9,83 m). „Hätte ich diese Weiten bei den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften erreicht, dann wäre es Bronze geworden“, resümiert sie zufrieden ihre Wurfsaison.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.