VfL-Damen nutzen Landescup zur Wettkampfvorbereitung

Anzeige
Die VfL-Damen, (v.l.) Annika Hunger, Tabea Steier, Sonja Steinhoff, Mareike Fleischer, Katharina Potthoff und Kathleen Katzer, nutzten Landescup zur Wettkampfvorbereitung. (Foto: privat)

Zur Vorbereitung nach der Sommerpause auf die im Oktober anstehenden Wettkämpfe, den letzten Oberliga-Durchgang und den Deutschlandpokal der Senioren, nutzten die VfL-Damen den Landespokal der Mannschaften.

Es starteten für den VfL Kamen Mareike Fleischer, Sonja Steinhoff, Katharina Potthoff, Tabea Steier und Annika Hunger. Unterstützt wurden die Kamenerinnen außerdem von Kathleen Katzer aus Lipperode, die auch beim Deutschlandpokal der Senioren mit dabei sein wird.

Das erste Gerät, der Boden, lief nicht ganz optimal, aber nach zwei Schreckmomenten in den Übungen von Katharina Potthoff und Tabea Steier zum Glück verletzungsfrei. Insgesamt erreichte die Mannschaft an diesem Gerät aber immer noch 36,60 Punkte. Dazu trugen insbesondere Sonja Steinhoff (12,15) und Kathleen Kater (12,95) bei.

Die am Sprung gezeigten Leistungen waren insgesamt in Ordnung. Allerdings wurden einige Sprünge unverständlich niedrig bewertet, insbesondere der Yamshita von Katharina Potthoff, sodass hier nur 34,95 Punkte gesammelt werden konnten.
Der anschließend folgende Stufenbarren hingegen war ein wirklich gutes Gerät der VfL-Damen. Mit gleich drei Zwölfer-Wertungen von Sonja Steinhoff (12,00), Annika Hunger (12,00) und Mareike Fleischer (12,60) konnte man deutlich Punkte wieder gut machen. Am letzten Gerät, dem Schwebebalken, erzielte die Mannschaft 35,20 Punkte durch die Übungen von Tabea Steier (10,75), Kathleen Katzer (11,80) und Mareike Fleischer (12,65).

Insgesamt erturnte der VfL 143,35 Punkte und verlor damit das Duell mit dem SVC Laggeenbeck (143,70 Punkte) um Platz 1 nur ganz knapp, sodass man mit dem Wettkampf durchaus zufrieden war.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.