Jahreshauptversammlung des Akkordeonorchesters Unna

Anzeige
Der Vorstand des Akkordeonorchesters Unna: (v.l.) Michael Krieger (Instrumentenwart), Gerd Staubach (2. Vors.), Gerd Dreps (Kassierer), Bodo Schneider (1. Vors.), Carsten Schneider (Schriftführer), Doris Krieger (Notenwartin), Ruslan Maximovski (musikalischer Leiter und Jugendbetreuer), Daniela Betting (Jugendbetreuerin), Udo Steinmetz (Pressesprecher)
Unna: Deutsches Haus | Am 21. Februar trafen sich die Vereinsmitglieder des Akkordeonorchesters Unna-Königsborn im "Deutschen Haus" zur diesjährigen Jahreshauptversammlung. Der 1. Vorsitzende Bodo Schneider benannte in seinem Rechenschaftsbericht die Höhepunkte des letzten Jahres: zwei erfolgreiche Konzerte und weitere Auftritte des Stammorchesters mit Jugendorchester sowie drei weitere Auftritte des Jugendorchesters "A(kko)-Team" allein. Auch in diesem Jahr haben schon mehrere Konzertanfragen das junge Orchester erreicht. Das ganz große Ereignis dieses Jahres wird aber das Internationale Akkordeonfestival in Innsbruck vom 9. - 13. Mai sein. Daran nehmen beide Orchester teil und reisen (einschl. Begleitern) mit 57 Personen nach Innsbruck. Die organisatorischen Vorbereitungen sind abgeschlossen, jetzt heißt es nur noch: üben! Dem dient auch ein Probenwochenende im April in der Jugendherberge Körbecke.
Im weiteren Verlauf wählte die Versammlung Bodo Schneider erneut für zwei Jahre zum 1. Vorsitzenden und bestätigte auch andere zu wählende Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.