Kaufverträge

Anzeige
Beim Kaffeetreff der Senioren-Union der CDU Unna, Mittwoch 12.11.2014, im Seniorentreff Fässchen wurde das Thema „Kaufverträge“ angesagt. Als Referent war Rechtanwalt Andreas Keuneke eingeladen. In den nicht ganz ernst gehaltenen Vorworten wurde vom Vorsitzenden, Franz Rottinger, auf die gesetzlichen Bestimmungen hingewiesen und wann man geschäftsfähig ist.
Zuerst erläuterte Rechtsanwalt Andreas Keuneke die rechtlichen Lagen zwischen Verkäufer und Käufer. Das Einverständnis beider Parteien lässt nur einen Kaufvertrag zustande kommen. Es wurden eingehend die rechtlichen Unterschiede erklärt. Ob man persönlich mit einem Verkäufer, per Online, an der Haustür, auf einem Markt oder ggf. sogar verbunden mit einem Abzahlungsverkauf, sprich Raten-Kauf, einen Kauf tätigt. Vielfältig und nicht immer eindeutig ist die Möglichkeit des Widerrufs eines Kaufvertrages. Aus den einzelnen Kaufformen resultierender Widerrufsrechte, Herstellergarantien und Gewährleistungsfristen wurden anhand von Beispielen besprochen. Das Widerrufsrecht, die Form des Widerrufs für Haustürgeschäfte, Fernabsatzverträge am Telefon oder Internet und den Verträgen bei Freizeitveranstaltungen, sprich Kaffeefahrten, wurden vorgetragen.
Speziell die Telefonakquise (= telefonisches Klinkenputzen), seit 2009 verboten und trotzdem immer wieder praktiziert, sind für den Kunden, sprich dem vermeintlichen Kunden, ein Ärgernis. Schon das Verhalten des Kunden beim Telefonanruf – den nicht gewünschten Anruf einfach beenden - ist sehr entscheidend.
Auch die Pflichten und Gefahren, wenn man selbst in verschiedenster Form als Verkäufer auftritt, gehörten zu den angesprochenen Punkten.
Den 54 Teilnehmern wurden viele Fragen von Rechtsanwalt Andreas Keuneke humorvoll und aufklärend beantwortet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.