Zauberhaftes Hönnetal – Erlebnisfahrt mit dem Nostalgie-Expreß

Wann? 12.05.2013 09:38 Uhr

Wo? Bahnhof Unna, Bahnnhofsstraße, 59423 Unna DE
Anzeige
 
Für die Kinder steht der „Schienenfloh“ zur Mitfahrt auf dem ehemaligen Ladegleis bereit. (Foto: Peter Gerber)
Unna: Bahnhof Unna | „Zauberhaftes Hönnetal – Erlebnisfahrt mit dem Nostalgie-Expreß“

Sie sind seit vielen Jahren der Klassiker der Schienenbussonderfahrten der Eisenbahnfreunde Hönnetal e.V., die Erlebnisfahrten Hönnetal. Die erste von zwei Erlebnisfahrten „Zauberhaftes Hönnetal“ in diesem Jahr mit dem historischen Schienenbus VT 796 in das landschaftlich so reizvolle Hönnetal findet am Sonntag, den 12.Mai 2012, statt. Das Hönnetal wurde von der großen Dichterin Anette von Droste-Hülshoff einst als „lieblichstes Tal Westfalens“ bezeichnet. Die Eisenbahnfreunde Hönnetal wollen ihren Gästen auf der Fahrt mit dem vierteiligen Schienenbus das Hönnetal als eine der schönsten Regionen des Sauerlandes einmal auf besondere Art und Weise näher zu bringen. Das Hönnetal: Markante Felsen, viel Natur, aber auch eine Region mit bewegter Geschichte. Durch dieses Tal mit seinen hochaufragenden Kalkfelsen führt die Hönnetalbahn von Fröndenberg über Menden und Balve nach Neuenrade. Sie zählt mit ihren Tunnels und Viadukten zu den schönsten Bahnstrecken in NRW.
Der liebevoll restaurierte historische Schienenbus, auch liebevoll „roter Brummer“ genannt, bietet eine wunderbare, verglaste Rundumaussicht. Während der Fahrt werden die Bahnstrecke sowie die Landschaft und die Orte an der Bahnstrecke mit interessanten Informationen näher vorgestellt. Der Zug ist bewirtschaftet, es gibt sowohl heiße wie kalte Getränke an Bord.
Die erste Station liegt mitten im Naturschutzgebiet Hönnetal. Es ist der Bahnhof Binolen, der heute museal erhalten das Vereinsheim der Eisenbahnfreunde Hönnetal beherbergt. Hier gibt es ein deftiges Mittagessen (vsl. Erbsensuppe) sowie Möglichkeiten zum Wandern oder zum Besuch der Reckenhöhle, eine sehenswerte Tropfsteinhöhle. Für die Kinder steht der „Schienenfloh“ zur Mitfahrt auf dem ehemaligen Ladegleis bereit. Weiter geht es talaufwärts bis Neuenrade, der Endstation der Hönnetalbahn. Auf dem Rückweg halten wir für rund 1 ½ Stunden in der schönen Stadt Balve mit ihrem historischen Stadtkern.
Die Fahrt beginnt um 9.38 Uhr in Unna (Wiederankunft 17.36 Uhr), Zustieg ist möglich in Holzwickede, Dortmund-Sölde, Aplerbeck, Hörde, Dortmund Hbf und Witten Hbf sowie Fröndenberg und Menden. Die Fahrt geht durch das Ruhrtal, dass bei Witten auf dem bekannten Viadukt überquert wird, bis Neuenrade. Von dort fährt der Schienenbus wieder zurück über Fröndenberg und Unna bis Dortmund.
Der Fahrpreis für die „Erlebnisfahrt Hönnetal“ (einschließlich Mittagessen, Platzreservierung und Reiseleitung) beläuft sich auf 22,00 €uro (Kinder von 6 bis 14 Jahren 11,00 €uro). Für die Kurzstrecke ab Fröndenberg bzw. Menden beträgt der Preis 16,00 € bzw. 8,00 €.
Interessierte können sich telefonisch unter der Rufnummer (02375)5788 anmelden. Nähere Infos gibt es auch im Internet unter http://www.efhoennetal.de.
Infos zum Schienenbus: http://fvschienenbus-menden.de/
(Text EFH Pressesprecher Burkhard Wendel)

Diese Fahrt ist Ausverkauft, Hier ein zusatz Termin

„Zauberhaftes Hönnetal – Zusatzfahrt mit dem Nostalgie-Expreß am 23.Juni 2013“
0
1 Kommentar
3.028
Dr. Malgorzata Hartwich aus Menden (Sauerland) | 02.03.2013 | 22:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.