„Kultur muss man mit dem Herzen machen!“

Anzeige
Stephan Nau, Leiter des Kulturbüros, mit dem neuen Veranstaltungskalender.
 
Veronika Kautz und Stephan Nau präsentieren den Veranstaltungskalender für das zweite Halbjahr.
Die Kultur in Heiligenhaus startet in die zweite Jahreshälfte: Das Kulturbüro stellt ein buntes Programm vor.

Auch die zweite Jahreshälfte verspricht in Heiligenhaus kulturell wieder ausgesprochen unterhaltsam zu werden. Davon jedenfalls ist das Kulturbüro-Team rund um Leiter Stephan Nau fest überzeugt. „Wir haben wieder eine bunte Mischung aus Altbewährtem und Neuem gefunden“, so Nau mit Blick auf den neuen Kulturkalender, der diesmal in der Farbe gelb erschien und den Bürgern ab sofort zur Verfügung steht.

Insgesamt 19 hochkarätigeVeranstaltungen an verschiedenen Spielorten sind darin aufgeführt. Eine kurze Präsentation der Künstler ermöglicht den Lesern eine Einschätzung, ob etwas für den eigenen Geschmack dabei ist. Doch das dürfte nicht schwierig sein – von Klassik bis Kabarett, von Weltmusik bis zu Folk und von spanischen Gitarrenklängen bis Jazz reicht das breit gefächerte Angebot, das für jeden Geschmack und jede Altersklasse etwas zu bieten hat. Darunter seien wieder viele Leckerbissen, so Jürgen Weger, der sich innerhalb des Kultur-Teams auf die musikalischen Darbietungen spezialisiert hat. „Hier ist es schwer etwas herauszupicken. Das gesamte Programm ist sehens- und hörenswert. Wir haben viel Neues dabei. Natürlich sind ‚Wiederholungen‘ immer sehr beliebt beim Publikum, sozusagen ein Garant für Erfolg. Trotzdem haben wir auch wieder frischen Wind ins Programm gebracht.“

Viele neue Interpreten finden sich im aktuellen Veranstaltungskalender

Dementsprechend gibt es viele „Newcomer“ . Einer davon ist Elisabeth Lee & Cosmic Mojo. Mit ihren schweißtreibenden Songs, staubtrocken groovend wie die texanische Wüste, bietet sie eine geballte Ladung aus pulsierendem Texas Roots Rock gepaart mit Blues, Gospel, Funk und Folk.
Joscho Stephan & das Helmut Eisel Quartett präsentieren mit ihrem Spiel den modernen Gypsy Swing. Vor allem durch seine atemberaubende Solotechnik hat sich Stephan in der internationalen Gitarrenszene einen herausragenden Ruf erspielt.
Auch die Grainne Holland Band ist neu im Programm und für Liebhaber traditioneller Folksongs ein ganz besonderer Leckerbissen.
Barluath’s Scottish Folk reiht sich ebenso bei den „Neuen“ ein. Der frische Sound ist jung und authentisch, die Arrangements innovativ und eigenwillig, aber nie zu weit weg von den traditionellen Wurzeln, wissen die Fachleute zu berichten.
Die spanische Reihe des Programms wurde mit dem Essener Gitarren Duo weiter ausgebaut, so Stephan Nau. Die beiden Musiker Bernd Steinmann und Stefan Loos werden neben berühmten spanischen Melodien und traditionellem Flamenco auch eigene Kompositionen im spanischen Stil präsentieren.
Ebenso Sonnica Yepes & Thomas Hanz. Sie setzen die spanische Reihe fort. Die Gitarre entfaltet hier den charakteristischen Gefühlsreichtum spanischer Lieder und argentinischer Tangokompositionen des 20. Jahrhunderts.
Zum Ende des Jahres kann sich das Publikum dann, mit einer Russischen Weihnachtsrevue, einem Weihnachtskonzert mit Lesung und dem traditionellen Weihnachtsmarkt auf das „Fest der Liebe“ einstimmen.

Das Team hat immer den Geschmack des Publikums im Auge

Experimentelles sucht der Kulturinteressierte vergebens im Programm. Man habe immer das ‚Machbare‘ im Auge, sprich’, die Bedürfnisse des Heiligenhauser Publikums, so Weger. „Wir möchten unseren kulturellen Auftrag erfüllen und wissen aus unserer jahrelangen Erfahrung, was dem Publikum der Region gefällt.“ Und die sensationelle Auslastung von 84 Prozent, allein im vergangenen Jahr, gibt dem Team des Kulturbüros Recht. Stephan Nau: „Aber nicht nur die Zahlen bestärken uns in unserer Wahl der Künstler. Das positive Feedback, das wir häufig aus den Reihen des Publikums erhalten, bestärkt uns auf dem Weg, immer wieder das Richtige für die Bürger zu finden. Denn eines ist bei unserer Arbeit ganz wichtig: Kultur muss man mit dem Herzen machen.“

Info:
Die gesamte Palette an kulturellen Veranstaltungen kann im Kulturkalender nachgelesen werden. Er liegt im Bürger- und Kulturbüro (Rathaus-Innenhof), in den verschiedenen Veranstaltungsstätten sowie in einigen Geschäften aus.
Eintrittskarten gibt es im Bürger- und Kulturbüro und online unter www.heiligenhaus.de/veranstaltungen. Weitere Informationen unter Tel. 02056/13195. Geöffnet ist das Kulturbüro immer montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr sowie donnerstags zusätzlich von 14 bis 18 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.