„Langenberg kulturinarisch“ macht Lust auf die Sommerferien!

Anzeige
Achim Peter, Editha Roetger, Vorstand LWV, (von links), mit den Akteuren der Veranstaltung "Langenberg kulturinarisch".
 

„Langenberg kulturinarisch“ verwöhnt seine Gäste zum 25. Jubiläum mit tollen Events

Kulturelle und kulinarische Vielfalt – das ist es, was die Langenberger Gastronomen seit nunmehr bereits 25 Jahren ihren Gästen an den ersten drei Wochenenden der Sommerferien bieten. Ob Jazz, Rock, Blues oder Klassik – bei „Langenberg kulturinarisch“ ist auch diesmal für jeden Geschmack etwas dabei, verspricht das „Orga-Team“ der Langenberger Werbevereinigung (LWV) rund um Hauptakteurin Gerda Klingenfuß.

Und schaut man sich das Programm von „Langenberg kulturinarisch“ genauer an, scheint dies nicht nur ein bloßes Versprechen. Los geht das Spektakel mit einer bekannten lokalen Größe. Nach einem Jahr Pause spielen die „Dead Presidents" zum Auftakt im Alldie-Kunsthaus auf. Harmonica-Blues der besonderen Art verspricht die Band rund um Bluesharp-Frontmann Helmut Wiegand. Kulinarisch dürfen sich die Gäste hier über bayrische Schmankerln freuen, denn auch das gehört zu dem Konzept dieser Traditions-Veranstaltung.

„Kultur und dazu leckeres Essen"

„Kultur und dazu leckeres Essen – damit möchten sich die Wirte bei ihren Stammkunden bedanken, denn der Eintritt zu den jeweiligen Veranstaltungen ist ja frei“, so die Ehrenpräsidentin der LWV, die vor 25 Jahren dieses Event gemeinsam mit der Stadt Velbert ins Leben rief. „Und natürlich soll diese Veranstaltung darüber hinaus auch ein Anreiz für alle sein und neugierig machen auf das Leben in unserer Stadt.“

In der Gaststätte "Alt-Langenberg" wird für die Gäste daher der Grill angeworfen. Dabei geht's schwerpunktmäßig mediterran zu – Thunfisch, Garnelen-Spieße, aber auch die klassische Grillwurst wird nicht fehlen, versichert Charline Vaak, die gemeinsam mit Arndt Schiller diese Traditions-Gaststätte betreibt. An diesem Abend gibt es Musik zum Zuhören und Genießen von und mit "Re-Cover". "Re-Cover" spielen Songs der 1960er bis 1980er Jahre. Gitarrist Christian Lampert kommt mit Sängerin Nadine ins "Alt-Langenberg" und wird die großen Lieder der Vergangenheit für die Gäste spielen - akustisch und unplugged. Außerdem mit von der Partie bei der beliebten Veranstaltungsreihe in den Sommerferien sind die Gruppen „Soul Affair“, „Mac Ho“, „Blues Bureau“ und die „Bergischen Salonlöwen".

Auch auf ,Kultur am Vormittag' kann sich das Publikum freuen

Neben den vielfältigen Abendveranstaltungen in den Langenberger Gastronomie-Betrieben, bietet „Kulturinarisch“ unter anderem auch wieder Musik im Vormittagsbereich. Die drei Sonntage sind hierfür reserviert. Veranstalter Markus Balzer von Markus Balzer Events lädt auf die bestuhlte Bürgerhaus-Promenade (Mühlenstraße) zu einer Open-Air Veranstaltung ein. Absolut gute Laune verströmt dabei die Musik der holländischen Band „Kapel de Koëlemoëters“. Die Blaskapelle mit Schlagzeugunterstützung bietet neben eingängigen Instrumental-Liedern eine Ausstrahlung, die das Publikum begeistert, nicht zuletzt durch ihre originelle Show. Dazu gibt’s Kaffee und Kuchen, aber auch Leckeres vom Grill mit passenden Getränken – das Ganze im Schatten des alten Bürgerhaus-Gemäuers.
Auch der darauf folgende Sonntag startet zeitig. Ab 11 Uhr sind es die gut gelaunten Jazzklassiker wie „Fly me to the moon", „Night and day“ oder „I can't give you anything but love“, die das Publikum unterhalten werden. Das Jazzduo "Daisy Blue" spielt sie mit Stimme, E-Gitarre und groovenden Backings im Swing und Bossa-Nova-Stil und lädt zum Lauschen und Mitwippen ein. Für die Gäste gibt es „Im Pütt" ein reichhaltiges Frühstücksbüfett dazu.
Ebenfalls „jazzig“ geht es auch am dritten Sonntag ab 11 Uhr in der "Vereinigten Gesellschaft" zu. Mit den "Rotarian Castle City Stompers" hat Linke-Catering eine routinierte Jazzband in die "Vereinigte Gesellschaft" eingeladen, die bereits vor über 20 Jahren von Mitgliedern des Rotary Clubs Velbert gegründet wurde. Die „Stompers“ spielen fröhlichen Dixieland-Jazz in der klassischen Besetzung Trompete, Klarinette, Posaune, Klavier, Banjo, Bass und Schlagzeug. Für das leibliche Wohl zwischendurch oder auch im Anschluss sorgt Linke-Catering in routinierter Art und Weise.

"Langenberg unplugged“ zum Abschluss

Zum Abschluss der ‚kulturinarischen Reihe‘ gibt’s dann bereits zum vierten Mal, das beliebte "Langenberg unplugged“. „Diesmal sind wir mit drei Bands noch besser aufgestellt“, so Organisator Markus Balzer. Die Gastronomen, die rund um die Alte Kirche angesiedelt sind, werden den Kirchplatz wieder in eine große gastronomische Fläche verwandeln.“ Dabei ziehen die Live-Bands von Tisch zu Tisch und geben dort ihr musikalisches Können zum Besten. „Absolut hörens- und erlebenswert!“ Unter www.lawv.de oder www.la.de gibt es alle Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen. Der Flyer zu „Langenberg kulturinarisch“ liegt unter anderem in der Tourist-Information Velbert, in den Servicebüros der Stadt, in den Langenberger Gaststätten und im Einzelhandel aus.

Termine:
- Freitag,14. Juli, bis Sonntag,16. Juli
- Freitag, 21. Juli, bis Sonntag, 23. Juli
- Freitag, 28. Juli, bis Sonntag, 30. Juli
- Samstag, 5. August
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.