Los geht’s – der neue Spielplan ist da!

Anzeige
Die Velberter Kultur-Macher: Herrmann-Josef Schmitz, Heike Mühlenstedt-Felix, Anja Franzel, Doris Liebig und Gerne Böll stellten den Spielplan 2017/18 vor.
  Velbert startet mit bunter kultureller Mischung in die Saison 17/18.

Neues und Altbewährtes, Lustiges, Dramatisches, Hochkarätiges und Hausgemachtes – der gerade erschienene Spielplan für die kulturelle Saison 17/18 in Velbert hat vieles zu bieten. Vor allen Dingen auf zahlreiche Highlights an tollen Spielstätten könne sich der Bürger freuen, so die Kulturbeauftragten der Stadt Velbert.


In enger Zusammenarbeit mit dem Kulturausschuss habe man wieder ein Programm entwickelt, dass für jeden Geschmack etwas biete, so Fachdezernent Gerne Böll, der gemeinsam mit dem Ausschuss-Vorsitzenden Hermann-Josef Schmitz und der Künstlerischen Leiterin Anja Franzel auf die in diesem Jahr zahlreichen, abwechslungsreichen und außergewöhnlichen Veranstaltungen hinweist. An verschiedenen Velberter Spielstätten werden diese zu sehen sein. Das Historische Bürgerhaus Langenberg gehört hier ebenso dazu wie die Vorburg Schloss Hardenberg. Aber auch die Langenberger Eventkirche und der Kirschsaal der Bleibergquelle werden unter anderem dabei sein. Besonders das Bürgerhaus als Spielstätte habe ganz andere Möglichkeiten als das Forum. Die müsse man nun versuchen zu nutzen und herzuarbeiten. So wie bei Addys Mercedes mit ihrer „Extrana-Tour“, die für Anja Franzen, neben dem Gastspiel von Katja Riemann, ganz klar zu den Highlights der Saison gehört. „Zuletzt war Mercedes im Forum. Im Bürgerhaus kann jetzt mitgetanzt werden. Das wird sicher ein ganz toller Abend in ganz besonderer Atmosphäre“, so Franzel.

Abwechslung ist angesagt

Freuen darf sich das Publikum auf diverse Reihen bzw. Festivals, Jazz-Matineen in Neviges und Saitenspiele in der Eventkirche. „Wir haben unter anderem Stars der Alten Musik eingeladen. Dafür ist gerade die Eventkirche eine tolle Location“, erklärt Anja Franzel und nennt hier nicht zuletzt Hille Perl (Viola da gamba).
Auch das Kom(m)ödchen-Ensemble gibt traditionell wieder ein Gastspiel im Historischen Bürgerhaus und das Festival Viertelklang wird ebenso in der Langenberger Altstadt, zumindest in diesem Jahr, nicht fehlen. Beide Veranstaltungen waren in der Vergangenheit äußerst beliebt und wurden daher gerne wieder in den Spielplan aufgenommen. Doch auch Neuheiten stehen in der kommenden Spielzeit auf dem Plan wie das „Concert in the dark“. Das Besondere an dieser Veranstaltug: Die Zuschauer tragen Schlafmasken und können sich so ganz auf den Klang der Darbietung konzentrieren. „Dabei werden jeweils Gruppen von Zuschauern an Seilen in den Konzertsaal geführt. Eine außergewöhnliche Situation, die den Zuschauern Spaß macht“, so Franzel. Geplant ist darüber hinaus auch erstmals eine „Velberter Lachnacht“ mit Hennes Bender und Co.

Auch für das junge Publikum ist etwas dabei

Neben dem „großen“ Spielplan, ist auch das neue Programm von Kindertheater und Junger Bühne ab sofort erhältlich. Diese richten sich speziell an Kinder und Jugendliche. So werden unter anderem altersgerecht aufbereitete Inszenierungen von „Aladin und die Wunderlampe“ oder von der „Deutschstunde“ von Siegfried Lenz zu sehen sein.
Natürlich darf auch der Chorgesang im kulturellen Angebot der nächsten Saison nicht fehlen. Hier hat der Stadtverband Velberter Chöre wieder eine hörenswerte Auswahl getroffen.

Vorverkauf soll gestärkt werden

„Wir wollen in diesem Jahr den Vorverkauf noch mehr stärken“, so Gerno Böll. „Daher wird die Karte im Vorverkauf noch preisgünstiger sein, als an der Abendkasse.“ Das Ganze diene der besseren Veranstaltungsplanung und auch das lästige „Schlangestehen“ falle weg. Auf vermehrten Wunsch der Bürger, habe man außerdem jede Veranstaltung mit einem übersichtlichen Preisschema versehen.
12.000 Exemplare des Velberter Spielplans sind in den Druck gegangen. Dass sich ein Blick in das 70 Seiten starke Heft lohnt, davon sind die Macher überzeugt. Jedoch dürfe man sich nicht von der einen oder anderen falschen Jahreszahl irritieren lassen – hier habe sich der Fehlerteufel eingeschlichen.

Info:
Der Spielplan 2017/2018 liegt ab sofort aus, unter anderem in den Servicebüros der Stadt Velbert. Der vollständige Spielplan kann auf www.velbert.de heruntergeladen oder unter 02051/ 262818 kostenlos angefordert werden.
Die Karten für die neue Saison können ab sofort gekauft und reserviert werden. Möglich ist dies bei der Velbert Marketing Tourist Info, in allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.neanderticket.de.
Auch verschiedene Abonnements können für die kommende Spielzeit wieder abgeschlossen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.