Sehnsucht in Acryl

Anzeige
Gabriele Bieber vor einem der Exponate ihrer neuen Ausstellung in der Mehrzweckhalle der Langenberger Fachklinik.
Velbert: Fachklinik | „Ich bin immer auf der Suche nach Tiefe“, so die Künsterin Gabriele Bieber aus Velbert. „Oft frage ich mich ‚Wo will ich sein?‘ Aus dieser Sehnsucht entstehen die meisten meiner Landschaftsmalereien“, erläutert sie weiter.
Kreativität war schon immer „ihr Ding“, die Liebe zur Malerei entdeckte die 54-jährige Mutter von zwei Kindern jedoch erst vor rund 15 Jahren. Damals entstand ihr erstes Bild ‚Die Tulpe‘, die ebenfalls im Rahmen der Ausstellung zu bewundern ist. „Mit meinen Kindern habe ich immer viel gebastelt und gemalt. Irgendwann dann, als mehr Zeit war, habe ich mit VHS-Kursen mein theoretisches und praktisches Wissen über die Malerei kontinuierlich erweitert“, so Bieber.
Spezialisiert hat sie sich auf Landschaftsmalereien und romantische Stillleben, mit viel Liebe zum Detail. Neben der Toscana sind der Velberterin darüber hinaus lokale Motive wichtig. So kann man in der aktuellen Ausstellung in der Langenberger Fachklinik auch das Bürgerhaus und eine historische Ansicht der Klinik bewundern. Auch gibt es Motive aus Süddeutschland, wie die bekannten Schwabenhäuser. Die Werke sind überwiegend jahreszeitlich geprägt, zur Zeit überwiegen eher helle, freundliche Farben. Bieber: „Im November werde ich noch einmal neue Bilder hängen. Die sind dann winterlich, weihnachtlich beeinflusst.“
„Für unsere Bewohner ist die Ausstellung eine willkommene Abwechslung“ so Jolanta Borysevicz, Öffentlichkeitsbeauftragte der Klinik. „Die Mehrzweckhalle wird als Caféteria genutzt und ist für die Bewohner ein offener Raum zum Verweilen. Da bietet eine Ausstellung mit lokalem Bezug eine schöne Gelegenheit zum Austausch.“ Was viele nicht wissen: Die Caféteria ist öffentlich, auch Spaziergänger könnten bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen Pause machen.“

Ausstellung:
-Fachklinik Langenberg, Krankenhaus Straße 17
-Mehrzweckhalle (Caféteria)
-Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag: 15 bis 17.30 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertag:14.30 bis 17.30 Uhr
-Zu sehen bis Anfang Januar
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.