200 Wünsche sollen erfüllt werden - Wunschbaum in Langenberg

Anzeige
Velbert: Altes Vereinshaus |

Es ist das achte Mal, dass Anke Stamm und Ute Grünendahl vom Team des „Ein Kaffee“/“Ein Shop“ der Evangelischen Kirchengemeinde Langenberg alle Bürger um ihre Mithilfe bitten.

Es ist Mittwochvormittag, Kaffeeduft liegt in der Luft und der Gemeinderaum im Kreiersiepen ist bis auf den letzten Platz mit Gästen, meist Senioren, gefüllt. Lebhaftes Stimmengewirr füllt den Raum, denn es gibt wie immer viel zu erzählen im „Ein Kaffee“.
Doch heute gibt es noch eine Besonderheit in dem Raum zu bestaunen. „Wir haben wieder unseren Wunschbaum in den Räumlichkeiten der Gemeinde im Alten Vereinshaus, Kreiersiepen 7, aufgestellt“, so Anke Stamm, die diese Geschenkaktion verantwortlich begleitet. Zwar ist es aus Platzgründen wieder nur ein Strauch, dafür ist er aber schon jetzt über und über mit Wünschen behangen.
Dinge wie „ein Fußball“, „Lego“ und „Malstifte“ sind auf die weihnachtlichen Anhänger des Bäumchens geschrieben. Bislang hängen schon 160 Kinderwünsche an dem Bäumchen.
„Und dabei haben die Kindertagesstätten die Wünsche bedürftiger Familien noch gar nicht hier abgegeben“, so Stamm. Sie rechnet mit knapp 200 Wünschen, die am Ende erfüllt werden müssen.
Bis zum 11. Dezember können alle wohltätigen Bürger einen der Wünsche erfüllen und die verpackten Geschenke dann im Alten Vereinshaus abgeben. In der darauffolgenden Woche kümmert sich Anke Stamm darum, die nicht gepflückten Wünsche zu erfüllen. „Das machen wir mit Hilfe der Kasse unseres ,Ein Shop‘ und mit Hilfe von Geldspenden“, berichtet sie. Am 18. Dezember, ist dann Geschenkausgabe im Alten Vereinshaus und es sei jedes Mal ein tolles Bild, die ganzen Geschenke auf den Tischen zu sehen und zu wissen: Auch in diesem Jahr hat es wieder geklappt, sagt Anke Stamm.

So funktioniert's:
* Mittwochs zwischen 9 und 11 Uhr in die Gemeinderäume im Alten Vereinshaus, Kreiersiepen 7, kommen.
*Einen Wunsch vom Bäumchen pflücken, Geschenk kaufen, verpacken und bis zum 11. Dezember im Gemeinderaum abgeben.
*Oder: Eine Geldspende abgeben, die Geschenke werden dann von den Betreuerinnen gekauft.
*Weitere Fragen beantwortet Anke Stamm unter: 02052/84124
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.