Blues-Musiker schreibt Kinderbuch!

Anzeige
Chris Kramer freut sich sein erstes Buch präsentieren zu können. (Foto: PR)
 
Als Bluesmusiker hat Chris Kramer schon mit den ganz Großen zusammengearbeitet. (Foto: PR)
Musikalische Lesung mit „Crazy“ Chris Kramer am 1. März in der Kinder-Bibliothek im Forum Niederberg

Einen Namen als Blues-Musiker und virtuoser Mundharmonika-Spieler hat sich Chris Kramer längst gemacht. Jetzt betritt er neues Terrain. Der bekannte Musiker schrieb sein erstes Kinderbuch mit dem Titel „Die kleine Mundharmonika“. Wer den Musiker und seine Neuerscheinung kennenlernen möchte, muss am Mittwoch, 1. März, um 17 Uhr in die Kinderbibliothek in das Forum Niederberg kommen.

Doch nicht nur Kinder sollten sich von der Einladung der Stadtbibliothek und des Spielwarenladens „Brummbär“ angesprochen fühlen - auch junggebliebene Blues- und Geschichten-Fans werden an diesem Nachmittag auf ihre Kosten kommen, denn natürlich wird es auch musikalisch zugehen, verspricht der Vollblut-Musiker. „Zwei Jahre lang schrieb ich mit Leidenschaft an der Story und freue mich, dass neben Hörbuch und Musical nun auch das Buch in die Produktion geht“, so der sympathische „Ruhrpottler“, der bereits dreimal in Folge den „German Blues Award“ gewonnen hat und der bereits mit vielen international und national bekannten Musiker wie Jack Bruce, Chuck Leavell (Pianist der Rollings Stones) oder Peter Maffay zusammen gearbeitet hat. Außerdem schreibt Chris Kramer Mundharmonikalehrbücher und gibt Workshops.

Die Geschichte der "kleinen Mundharmonika" macht Mut

Die Geschichte der kleinen Mundharmonika beginnt zu einer Zeit, in der sie bei vielen Menschen sehr beliebt ist. Schließlich passt eine Mundharmonika in jede Tasche und man kann auf ihr alle bekannten Melodien spielen. Doch leider sehen das die anderen Musikinstrumente ganz anders. Sie lachen die Mundharmonika aus, weil sie so klein ist und nicht über alle Töne verfügt. Eines Tages hält die kleine Mundharmonika den Hohn und Spott der großen Instrumente nicht mehr aus und läuft davon. Bis ans Meer und einen großen Hafen gelangt sie auf ihrer Wanderung. Von dort aus macht sie sich in der Tasche eines Auswanderers auf nach Amerika. Auf ihrem Weg begegnen der kleinen Mundharmonika viele Personen, Geschöpfe und Abenteuer und bei jeder Begegnung lernt sie etwas Neues – vor allem über sich selbst! Bei ihrer Ankunft wird sie von den Gospel singenden farbigen Sklaven freundlich aufgenommen und erlebt in den Händen von Michael, dass man mit etwas Geschick nicht nur alle Töne aus ihr herausbekommt, sondern auch ganz viel Gefühl durch Musik transportiert werden kann. Sie lernt den Blues kennen, für den sie wie geschaffen ist, die Countrymusik, den Rock’n’Roll und mit dem Fortschreiten der Zeit auch den Rock, den Rap und das Beatboxen.

Seine ersten Erfahrungen mit Kindern machte der Verfasser der „kleinen Mundharmonika“ in seiner Heimatstadt Marl. „Im Zuge des ersten Bluesfestes in meiner Heimatstadt hatte ich die Möglichkeit, Kindern an insgesamt zwölf Schulen den ,Blues' näherzubringen“. Dabei habe er erkannt, dass seine Texte nicht nur bei der mit den Rolling Stones aufgewachsenen Generation gut ankommen, sondern auch Kinder davon begeistert sind. „Das gab mir den Energieschub, ,Die kleine Mundharmonika' auf die Welt zu bringen.“ Mit seiner Geschichte möchte Kramer den kleinen Lesern die Erkenntnis vermitteln, dass es nicht auf äußerliche Größe, sondern auf innere Werte ankommt und man sich nicht von anderen „kleinreden" lassen muss. Im Laufe der Geschichte lernt die kleine Mundharmonika, Widerstände zu überwinden, an die eigenen Fähigkeiten zu glauben und findet am Ende dadurch viele Freunde und ihren Platz in der (Musik-)Welt.

Gemeinsam mit Illustrator Christoph Heuer hat Chris Kramer ein Kinderbuch geschaffen, das vordergründig mitreißt und dabei subtil die Botschaften Kramers von Toleranz und Respekt vermittelt. Eltern und Großeltern, die vielleicht selber einen Hang zu handgemachter Musik wie Blues oder Rock haben, haben mit der kleinen Mundharmonika ein Mittel, um auch den Nachwuchs für handgemachte Musik zu begeistern, so Kramer. „Das Buch ist gut geeignet, um Kinder an Musik heranzuführen und gleichzeitig elementare Werte des Zusammenlebens zu vermitteln.“

Die Eintrittskarten sind in den drei Stadtteilbibliotheken und bei der Spielwarenhandlung "Brummbär" in Velbert, Bahnhofstraße 5, erhältlich. Einlass ist um 16.30 Uhr.

Das Buch:
- Gebundene Ausgabe, 86 Seiten

- Verlag: BTM Musikverlag, ISBN: 978-3-933950-07-9

- Empfohlenes Alter: 24 Monate bis zwölf Jahre, auch als Hörbuch auf CD und als Live-Musical auf DVD erhältlich
- Weitere Infos unter www.diekleinemundharmonika.de

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.