Ein großer Verlust! - Trauer um Norbert Bauer

Anzeige
Velbert: Alldie-Kunsthaus | Ein großer Verlust! Norbert Bauer, kreativer Kopf hinter zahlreichen Kunstprojekten und unter anderem künstlerischer Leiter des Alldie-Kunsthauses, verstarb Anfang dieser Woche. Er wurde nur 66 Jahre alt.
Was sicher ist: Er wird fehlen! Was auch sicher ist: Die Stadt Velbert, besonders der Stadtteil Langenberg, wurde zu einem Großteil durch ihn geprägt. Wegen seines überdurchschnittlich hohen Engagements und seiner kreativen Ader ist Langenberg weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Ob Tuchfühlung I und II, die "Aktie Langenberg" oder aber die "Grundsteinkiste" - hinter all dem steckte der Langenberger.

Er schickte Kunst auf Reisen

Rückblick: Im April des Jahres 2014 konnte Norbert Bauer etwas verkünden, dass nicht nur bei den Langenbergern für Freude sorgte, sondern für die gesamte Stadt Velbert von großer Bedeutung war! "Nach einer langen Reise kehrt das Gründungsprojekt des Vereins Kunsthaus Langenberg zurück an seinen Geburtsort, dorthin, wo alles begann." Damit bezog er sich auf die "Grundsteinkiste", eines seiner vielen bedeutenden Kunst-Projekte, das weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist und geschätzt wird.

„Die Grundsteinkiste ist damit wieder da, wo sie hingehört. In Langenberg. Auf diesen Moment haben wir lange gewartet“, so der kreative Vater dieses Projekts vor drei Jahren. Anlässlich der Gründung des Kunsthauses Langenberg im Jahr 1993 wurde es durch ihn ins Leben gerufen. Insgesamt 395 Künstler erschufen damals ein Tryptichon aus Kalksandsteinen in einer Holzkiste. Norbert Bauer höchstpersönlich machte sich mit den Holzkisten unter dem Arm auf den Weg durch Deutschland und ins europäische Ausland und war erfreut über die positive Resonanz. Namhafte Künstlern wie Günther Uecker, Emil Schumacher, Alfonso Hüppi, Markus Lüpperz oder Norbert Tadeusz beteiligten sich.
Auch der ehemalige Bürgermeister Stefan Freitag wusste, welche Bedeutung die "Grundsteinkiste" hat, bei einem Besuch des Alldie-Kunsthauses war er sofort Feuer und Flamme: „Die Grundsteinkiste gehört nach Langenberg. Die Altstadt braucht dieses Alleinstellungsmerkmal.“ Für Norbert Bauer war es nicht nur ein großer Gewinn für den Stadtteil Langenberg, sondern darüber hinaus auch persönlich eine Bestätigung seines künstlerischen Schaffens. Dass das Kunstwerk in seinem Gesamtzusammenhang erhalten bleiben konnte, erfreute ihn sehr.
Zusätzlich zu den 395 Kisten des Projektes wurde ein „Grundsteinkisten-Multiple“ erschaffen - eine Kiste, in der alle 395 Exponate in Originalgröße abgebildet sind. Dieses Multiple war als Installation auf internationalen Ausstellungen zu bewundern, darunter die Art Cologne, das Rheinische Landesmuseum Bonn und das Goethe-Institut Rotterdam.
Nach wie vor befinden sich die 395 Original-Holzkisten im Laubengang des Historischen Bürgerhauses Langenberg und können besichtigt werden. Norbert Bauer meinte, dass "der Laubengang ein wunderschöner Platz ist, um Kunst einen Raum zu geben.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.