Es wird fruchtig und harmonisch - Nahe-Winzer laden von Donnerstag bis Sonntag zum 24. Velberter Weinfest auf den Offersplatz

Anzeige
Freuen sich wieder auf viele Besucher beim Velberter Weinfest: Peter Gebhardt, Jürgen Scheidsteger und Volker Böhmer.Fotos: von Lauff/Archiv
 

Zehn Winzer aus Langenlohnsheim freuen sich schon auf ein Wiedersehen mit ihren Gästen auf dem Velberter Weinfest. Ab morgen warten bis einschließlich Sonntag auf alle Liebhaber die Weine des Jahrgangs 2012, und die können sich nach Meinung der Winzer sehen lassen.

„Das Weinfest ist für viele Besucher inzwischen zu einer lieb gewonnenen Tradition geworden“, so Jürgen Scheidsteger, der mit Peter Gebhardt, Leiter des Best Western Parkhotels, Barbara Bussemas von „Mode aktuell“ und Volker Böhmer von „Die Brille“ das Weinfest für den Verein „Velbert aktiv“ organisiert. „Für die meisten Weinliebhaber ist es geradezu ein Muss, gilt es doch den hervorragenden Jahrgang 2012 zu verkosten.“

Und der lässt keine Wünsche offen, sind sich die Langenlonsheimer Winzer einig. „Die Weinfreunde bekommen beim 2012er viel Wein fürs Geld und können bei allen Qualitätsstufen aus dem Vollen schöpfen.“
Aber auch sonst habe das Fest, das für seine gute, gediegene Stimmung bekannt ist, wieder viel zu bieten. „Natürlich gibt es auch ein kühles Bier, leckere Spezialitäten und dazu Live-Musik auf der Bühne“, so Peter Gebhardt, Leiter des Best Western Parkhotels, an dessen Stand gebackener Feta auf Rucolasalat und feine Erdbeertörtchen angeboten werden. Auch die Karnevalsgesellschaft Große Velberter bewirtet die Gäste wieder, der Mandelwagen darf ebenso nicht fehlen und frische Pizza und Flammkuchen gibt es aus dem Ofen der Bäckerei Bär.

Drei große Zelte sorgen für Behaglichkeit und genügend Regenschutz für den Fall der Fälle. Doch das Weinfest gehört zu den wenigen Festen, das selbst bei strömenden Regen gut besucht ist. „Das tut der Stimmung keinen Abbruch. Die Leute kommen um zu klönen, ihre Winzer zu treffen und gemütlich ein edles Tröpfchen zu genießen“, so Volker Böhmer. „Da sind inzwischen enge Freundschaften entstanden.“
Eher ungewöhnlich ist es, dass die Winzer bei diesem Fest, das ja nicht in der Anbauregion stattfindet, alle aus der selben Region stammen, nämlich aus Langenlonsheim. „Geschmacklich präsentieren sich die jungen Weißweine bereits ausgesprochen fruchtig, harmonisch und gut ausbalanciert“, verraten die Winzer. Ihr Aroma sei von der vollen Reife des Jahrgangs geprägt. Aber auch bei den Rotweinen können sich die Gäste auf farbintensive und dichte Tropfen freuen. Zahlreiche Faktoren bilden wie kleine Mosaiksteine die Weinqualitäten eines jeden Weinjahrganges.

„Wer hier eine ruhige Beratung in entspannter Atmosphäre wünscht, ist sicher gut beraten am Sonntag ab 12 Uhr zum Jazz-Frühschoppen zu kommen, so Scheidsteger. „Dann kann man in Ruhe seine Bestellungen aufgeben und mit seinem Winzer einen kleinen Plausch halten. Und vielleicht verrät der ja schon etwas über den Jahrgang 2013.“

Programm:

- Donnerstag, 8. August: 16 bis 24 Uhr, Musik der „Boleros“ von 19 bis 23 Uhr
- Freitag, 9. August: 16 bis 24 Uhr, Offizielle Eröffnung durch den stellvertenden Bürgermeister Bernd Tondorf um 17 Uhr, anschließend ist Show- und Partytime mit „Foss Doll“
- Samstag, 10 August: 14 bis 24 Uhr, „Boleros“ ab 19 Uhr bis 23 Uhr
- Sonntag, 11. August: 12 bis 20 Uhr, „Foss Doll“ von 15 bis 18 Uhr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.