“Frau von Hier und Herr von Dort”

Anzeige
"Frau von Hier"und "Herr von Dort", Schauspielerduo Janina und Fug, kamen gut an bei den Kindern der Kita Haus Maria Frieden.
  Ein Mitmach-Theater zum Thema Flucht begeistert die Kinder der Kita "Haus Maria Frieden"

Bis auf den letzten Platz gefüllt ist der Veranstaltungsraum der Kita "Haus Maria Frieden" an diesem Vormittag, denn neben den eigenen Kindern sind auch die Vorschulkinder des Familienzentrums Langenberg-Mitte zu Besuch. Der Grund: Der Diözesan-Caritasverband hat zum Mitmach-Theater eingeladen.
"Der ist aber komisch, oder?“ Diese Frage stellt „Frau von Hier“ gleich zu Anfang des Theaterstücks “Frau von Hier und Herr von Dort“. Und die Antwort der rund 60 Kinder ist überwältigend eindeutig. Wie aus einem Mund rufen sie: „Jaaaaaaa!“ Gemeint ist „Herr von Dort“, ein Spanisch sprechender, lustiger Kautz, der etwas tollpatschig und mit allerhand Gepäck im Schlepptau in die Nachbarschaft von „Frau von Hier“ zieht. Er ist „anders“ als seine Nachbarin, das merken die Kinder gleich und obwohl er sehr freundlich und lustig ist und sie häufig zum Lachen bringt, finden sie ihn „irgendwie komisch“. Und so grenzt sich auch „Frau von Hier“ erstmal gegen den Neuling ab – bis sie ihren Kuscheltier-Hasen verliert…

Soweit erst einmal das Stück, das von einer Theaterpädagogin für Kindertagesstätten im Bistum Köln im Rahmen der Caritas-Kampagne „Weit weg ist näher, als du denkst“ entwickelt wurde. Das war im Jahr 2014. Vor dem Hintergrund des aktuellen Flüchtlingsthemas wurde diese Jahreskampagne nun wieder aufgegriffen. Die Schauspieler Fug und Janina, die vielen Kindern schon aus der „Sendung mit der Maus“ oder „Wissen macht Ah“ aus dem Fernsehen bekannt sind, waren von ihrem Publikum begeistert. „Die Kinder haben von Anfang an ganz toll mitgemacht“, so Janina alias „Frau von Hier“. „Besonders das Singen hat ihnen sehr viel Freude bereitet.“ Und dazu hatten die Kinder während des Theaterstücks auch genügend Gelegenheit. Denn im Gegensatz zu herkömmlichen Theaterstücken werden die Kinder hier immer wieder zum Mitmachen aufgefordert. Da werden gemeinsam Blumen gegossen, es wird mitgedacht, gesungen, gelacht und natürlich dürfen die Jungen und Mädchen am Schluss auch mithelfen, den geliebten Kuschelhasen zu suchen.
Und wer findet diesen zu guter Letzt? Natürlich - es ist „Herr von Dort“, der den entscheidenden Tipp gibt und durch dessen Hilfsbereitschaft „Frau von Hier“ wieder glücklich wird - der Beginn einer engen Freundschaft. „Das Theaterstück passt hervorragend zum Jahresthema des "Haus Maria Frieden". Es heißt: Kein Mensch flieht freiwillig – Zuhause kann überall sein!“, so die Leiterin der Kita Heidi Rümenapp. „Ein Jahr lang beschäftigen wir uns daher verstärkt mit den Berührungspunkten und Auswirkungen, die Kinder im Zusammenhang mit dem Thema Zuwanderung in ihrem eigenen Alltag erfahren.“ Das gemeinsame Theaterspielen helfe den Kindern dabei, die Zusammenhänge zu begreifen und zu erkennen, was jeder Einzelne für ein besseres Zusammenleben leisten kann.
"Herr von Dort“ war jedenfalls am Ende des Stücks bei den Kindern sehr beliebt und Juliana, Leandrix und Ömer waren sich einig: „Das hat uns viel Spaß gemacht und es hat uns gut gefallen!“ Nähere Infos zu dem Theaterprojekt gibt es unter www.fug-und-janina.de.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.