Großeinsatz: Fachwerkhaus brennt nieder

Anzeige
Foto: Feuerwehr Velbert
 
Foto: Feuerwehr Velbert
Velbert: Hohlstraße |

Am Freitag wurde die Feuerwehr nach Langenberg zur Hohlstraße 12 alarmiert. Anwohner meldeten, dass Rauch im Haus zu erkennen war. Die Feuerwehr rückte daraufhin nach dem Einsatzstichwort „Keller, Zimmer, Wohnung“ mit der hauptamtlichen Wache aus Velbert und den beiden Langenberger Löschzügen, einem Rettungswagen und dem Notarzteinsatzfahrzeug zur Einsatzstelle aus.

Die zuerst eintreffenden Kräfte stellten fest, dass sich der Keller des überwiegend in Fachwerkbauweise errichteten Gebäudes am Altstadtkern bereits in Vollbrand befand. Parallel wurde daraufhin unverzüglich mit ersten Löschmaßnahmen begonnen und weitere Verstärkung aus Neviges angefordert. Menschen befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr im Gebäude.
Kurz nachdem ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr in den Keller vorgedrungen war, durchdrang das Feuer die Decke zum Erdgeschoss und drohte, sich von dort auf das gesamte dreigeschossige Gebäude auszubreiten. Die zur Brandbekämpfung im Erdgeschoss und im Keller eingesetzten Trupps mussten jedoch schon nach kurzer Zeit ihren Rückzug antreten, da Teile der Kellerdecke einstürzten. Um nicht eigene Kräfte zu gefährden entschied sich die Feuerwehr, die weitere Brandbekämpfung von außen durchzuführen. Hierbei kamen zeitgleich bis zu drei C-Rohre und zwei Schaumrohre zum Einsatz. Keller und Erdgeschoss wurden durch hierzu von der Feuerwehr zerstörte Fenster mit Schaum geflutet, um die Flammen und Glutnester im Fachwerk zu ersticken.
Zwischenzeitlich rettete die Feuerwehr zwei Katzen aus dem ersten Obergeschoss des Gebäudes, die durch die Rauchgase erheblich geschwächt waren. Sie wurden zur weiteren Behandlung durch einen Veterinär ihrem Besitzer übergeben.
Da weite Teile der Fassade zum Ablöschen weiterer Glutnester entfernt werden mussten, wurde ein weiterer Löschzug aus Velbert-Mitte nachalarmiert. Darüber hinaus wurde ein Statiker des THW angefordert, um die Gefahren eines durch Brand und Löschmaßnahmen bestehenden Einsturzrisikos zu begutachten. Der Fachberater des THW konnte nach Begutachtung des Objektes einen Einsturz des Gebäudes nicht ausschließen und empfahl, die beiden benachbarten Gebäude vorsorglich zu räumen. Diese Aufgabe übernahm die Polizei, genauso wie die Entfernung von rund zehn PKW, die im möglichen Trümmerbereich des Gebäudes abgestellt waren. Bewohner der Nachbarhäuser, die nicht bei Freunden oder Verwandten unterkommen konnten, wurden durch das Ordnungsamt in einem Hotel untergebracht.
Die wegen des Schaumeinsatzes hinzugezogenen Berater des Umweltamtes und der Technischen Betriebe Velbert verständigten das zuständige Klärwerk und sorgten für eine entsprechende Spülung des Kanalsystems, da auf der Hauptstraße zwischenzeitlich meterhohe Schaumberge aus den Kanalzugängen austraten.
Im Laufe der Nachlöscharbeiten traten immer wieder offene Flammen auf, die in nur schwer erreichbaren Bereichen auf der Rückseite des in den Hang gebauten Gebäudes bis ins erste Obergeschoss durchschlugen. Sie konnten jedoch durch die auf der Rückseite des Gebäudes in Bereitstellung stehenden Einsatzkräfte sofort wieder niedergeschlagen werden.
Die Lösch- und Aufräumarbeiten dauerten bis 10.00 Uhr am Samstagvormittag. Eine Brandwache wurde durch die Feuerwehr Velbert noch für weitere Stunden gestellt und führte Kontrollen mit Hilfe einer Wärmebildkamera durch. Die Polizei hat das Gebäude zur Brandursachenermittlung beschlagnahmt.
Insgesamt waren rund 100 Kräfte der Feuerwehr Velbert im Einsatz, die durch das Deutsche Rote Kreuz versorgt wurden. Zwei Feuerwehrleute verletzten sich während des Einsatzes leicht, konnten das Klinikum Niederberg aber noch in der Nacht wieder verlassen. Die Hohlstraße bleibt zwischen Wiemerstraße und Sophienstraße bis auf Weiteres aufgrund der Einsturzgefahr gesperrt.

Für die Familie, die ihr Hab und Gut verloren hat, ist ab Montag eine Sammelspende eingerichtet: Im Kiosk an der Feldstraße 6 können Sach- und Geldspenden abgegeben werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.