Jecke Weiber feiern in Langenberg: "Die Sitzung ist dann doch das i-Tüpfelchen"

Wann? 08.02.2018 19:11 Uhr

Wo? St. Michael, Froweinplatz 4, 42555 Velbert DE
Anzeige
Velbert: St. Michael | Nicht eine, sondern gleich zwei Frauensitzungen finden in diesem Jahr in Langenberg statt. Am Donnerstag, 8. Februar (Altweiber), und am Freitag, 9. Februar, jeweils ab 19.11 Uhr wird es laut und munter im Pfarrheim St. Michael, Froweinplatz 4, dafür sorgt die katholischen Frauengemeinschaft (kfd) St. Michael.

"Die Sitzung an Altweiber ist schon ausverkauft", so Annette Sonnenschein von der kfd. "Und auch die Karten für das närrische Treiben am Freitag sind sehr gut nachgefragt." Karten für diesen Termin können im Vorverkauf noch am Sonntag, 14. Januar, von 11.30 bis 12.30 sowie am Samstag, 3. Februar, zwischen 12 und 15 Uhr im Pfarrzentrum von St. Michael erworben werden, Restkarten wird es zudem an der Abendkasse geben.

"Die erste Weiber-Sitzung dieser Art fand schon 1969 statt", informiert Sonnenschein. "Damals im ehemaligen ,Em Klösterken'." Seit dem Neubau des Pfarrzentums von St. Michael am Froweinplatz mit dem großen Gemeindesaal finden die beliebten Sitzungen allerdings dort statt. "Wie immer werden Gitta Bachmann und Gabi Peter durchs Programm führen", so Annette Sonnenschein, die erneut die Gesamtorganisation übernommen hat. "Jedes Jahr gewinnen wir neue Frauen dazu, die Spaß haben am Karneval. Und so hat in den vergangenen Jahren ein kleiner Generationswechsel im Team stattgefunden."

"Dschungelfieber in LA"

Das diesjährige Motto des Programms lautet "Dschungelfieber in LA". "Fester Programmpunkt ist unsere Eulaia (Gabi Peter), die in die Bütt steigt. Ebenso wie der Auftritt unserer ,Kecken Jecken', eine mitreißende Tanztruppe unter Leitung von Petra Breuer." Mit hohen Erwartungen freuen sich die weiblichen Zuschauer zudem auf die spektakulären Auftritte der Postapotheke - federführend ist hierbei Ulrike Kuhlendahl.
Annette Sonnenschein: "Wir haben schon immer so viel Spaß bei den Proben, dass wir oft denken, das ist nicht zu toppen. Aber die Sitzung ist dann doch das i-Tüpfelchen!" Dabei wird auch gerne das Publikum mit einbezogen - vom Schunkeln und Tanzen mal ganz abgesehen. Nach dem abwechslungsreichen Programm wird ausreichend Zeit sein, um bei fetziger Musik ausgelassen weiter zu feiern - das steht fest!

An den bunten Bühnenbildern, der passenden Saal-Dekoration, den Planungen für die Bühne, die die kfd von der Freiwilligen Feuerwehr mietet, an den Sketchen und den musikalischen Programmpunkten wird schon seit Hoppeditz-Erwachen intensiv gearbeitet. "Und fürs leibliche Wohl sorgen wir auch. Seit letztem Jahr haben wir ein neues Küchenteam, dazu zählen Ulrike Kuhlendahl, Sabine Dennewitz und weitere Helferinnen."

Das Personal ist männlich, die DJs auch

Zwei Ausnahmen gibt es bei der ansonsten rein weiblichen Veranstaltung dann aber doch: "Unser Personal für die jecken Weiber am Tisch ist männlich", kündigt Sonnenschein an. Und auch bei der Musik gibt es Unterstützung vom vermeintlich starken Geschlecht. "Unsere DJs Dieter Harodt und Karsten Ruhrmann."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.